Zum Inhalt
Seite drucken

Suche - Resultate

Neue Suche RSS-Feed (25 neuste Einträge)
Vorherige SeiteSeite 1 von 17Nächste SeiteAnzahl Einträge: 410
  • Antwort/Antrag Stand
  1. 14.3596 : Bildgebende Verfahren und Persönlichkeitsschutz

    Ip. (Interpellation) - Vischer Daniel; Grüne Fraktion
    In den letzten Jahren hat die Hirnforschung grosse Fortschritte gemacht. Durch funktionelle Bild gebende Verfahren können Hirnstrukturen und Hirnfunktionen untersucht und das Gehirn bei seiner Arbeit beobachtet werden. Psychische Phänomene können einzelnen Hirnregionen zugeordnet werden. Dies ermögl

    27.08.2014 Noch nicht behandelt
  2. 14.3600 : Keine Wettbewerbsnachteile für Schweizer KMU im EU-Forschungsprogramm Horizon 2020

    Ip. (Interpellation) - Fischer Roland; Grünliberale Fraktion
    Nach der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative wurde die Beteiligung von Schweizer Partnern am Forschungsprogramm Horizon 2020 und den davon abhängigen Joint Technology Initiatives (JTI) suspendiert. Dies trifft neben den grossen Forschungsstätten wie die ETH und Universitäten im Besonderen auch

    27.08.2014 Noch nicht behandelt
  3. 14.3620 : Transparenz bei Drittmitteln für Forschung und Lehre an ETHs, Unis und Fachhochschulen

    Po. (Postulat) - Trede Aline; Grüne Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt einen Bericht zu erstellen, in dem er darlegt wie die gesetzlichen Regelungen anzupassen sind, dass bei der privaten Finanzierung von Forschung und Lehre die Transparenz gewährleistet ist. Insbesondere wird der Bundesrat gebeten folgende Aspekte in seinem Bericht zu ber

    27.08.2014 Noch nicht behandelt
  4. 14.3621 : Offenlegung und verbindliche Überprüfung von Nebenämtern und -beschäftigungen sowie finanziellen Beteiligungen von leitenden ETH-Angestellten in Unternehmen

    Mo. (Motion) - Graf Maya; Grüne Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, durch die Anpassung der Gesetzesgrundlage 1. Alle Nebenämter und -beschäftigungen öffentlich durch eine aktive Informationspflicht zu machen, die leitende ETH-Angestellte in Unternehmen haben, welche auf Gebieten tätig sind, die mit ihrer Lehre und Forschung zu tun ha

    27.08.2014 Noch nicht behandelt
  5. 14.3497 : Provenienzforschung wirksam fördern

    Mo. (Motion) - Tschäppät Alexander; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, die gesetzlichen Grundlagen zu schaffen und die finanziellen Mittel bereitzustellen, damit die Provenienzrecherchen in öffentlichen Museen und Sammlungen Dritter in Zusammenarbeit mit den Kantonen (EDK) und den Museumsverbänden für Erwerbungen ab 1933 bis heute durchge

    20.08.2014 Noch nicht behandelt
  6. 14.3505 : Abkommen über den Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Auswirkungen eines institutionellen Abkommens mit der EU

    Ip. (Interpellation) - Rösti Albert; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Der Bundesrat hat am 18. Dezember 2013 das Mandat für Verhandlungen im institutionellen Bereich mit der EU verabschiedet. Er stellt sich auf den Standpunkt, dass es im Bereich des Marktzugangs im Interesse der Schweiz ist, Mechanismen zu finden, die eine Anpassung an die Entwicklungen des Acquis der

    20.08.2014 Noch nicht behandelt
  7. 14.3536 : Leistungsauftrag von Agroscope. Konkretisierung in Bezug auf die Erhaltung der Freibergerpferde

    Ip. (Interpellation) - Gschwind Jean-Paul; Fraktion CVP-EVP
    Das Schweizerische Nationalgestüt (SNG) ist im Zusammenhang mit Equiden für verschiedene Bereiche zuständig, namentlich für Forschung, Ausbildung, Beratung und insbesondere für Förderung. Welche genauen und konkreten Massnahmen hat das SNG in Bezug auf die Strategie zur Erhaltung der einheimischen F

    20.08.2014 Noch nicht behandelt
  8. 14.3565 : Privates Sponsoring der ETH. Es ist Zeit, zu handeln!

    Ip. (Interpellation) - Reynard Mathias; Sozialdemokratische Fraktion
    In den letzten Monaten wurde in unserem Land reichlich über die Frage nach privater Finanzierung von Forschung und Lehre diskutiert. Nach den Diskussionen rund um das UBS Center der Universität Zürich wurde auf die Eidgenössischen Technischen Hochschulen mit dem Finger gezeigt - zunächst aufgrund ih

    27.08.2014 Noch nicht behandelt
  9. 14.3566 : Begrenzung des Anteils privater Mittel im Budget der ETH

    Mo. (Motion) - Reynard Mathias; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, eine Änderung des ETH-Gesetzes, insbesondere von Artikel 34c Drittmittel, vorzulegen, um den Anteil an privaten Mitteln im Budget der ETH zu begrenzen.

    27.08.2014 Noch nicht behandelt
  10. 14.3567 : Transparenz bei privater Finanzierung von Lehre und Forschung der ETH

    Mo. (Motion) - Reynard Mathias; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, eine Änderung des ETH-Gesetzes, insbesondere von Artikel 34c Drittmittel, vorzulegen, damit ein Minimum an Transparenz hinsichtlich der privaten Finanzierung von Forschung und Lehre sichergestellt ist.

    27.08.2014 Noch nicht behandelt
  11. 14.3580 : Wahrung der Freiheit von Wissenschaft und Forschung in mit Geldern des Nationalfonds unterstützten universitären Institutionen. Ein neuer Fall

    Ip. (Interpellation) - Recordon Luc; Grüne Fraktion
    1. Hat der Bundesrat Kenntnis von dem neuen Fall einer Forscherin an der Universität Zürich, die im Rahmen einer vom Schweizerischen Nationafonds (SNF) finanzierten Forschungsarbeit in ihrer beruflichen Integrität und ihren Urheberrechten verletzt wurde? 2. Hat der SNF die nötigen Schritte unternomm

    27.08.2014 Noch nicht behandelt
  12. 14.1045 : Innovation als Antrieb für eine erfolgreiche Volkswirtschaft

    A (Anfrage) - Müri Felix; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Die KTI - als Transformator - verfügt über Beiträge in Millionenhöhe für Start-ups und Innovationsförderung. Die Mehrheit der über 300 000 KMU kann daran nicht partizipieren. Im Bericht des Bundesrates in Beantwortung des Postulats Walker (02.3702) wird ausgeführt, dass der Unternehmensnachfolge im

    27.08.2014 Erledigt
  13. 14.3457 : Missbräuchlicher Umgang mit Forschungsdaten bei Publikationen aus Nationalfondsprojekten an der Medizinfakultät der Uni Zürich. Unverzügliches Handeln ist geboten

    Ip. (Interpellation) - Freysinger Oskar; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Die Universität Zürich (Uni ZH) ist gemäss Artikel 4 FIFG (Stand vom 1. März 2014) als Hochschulforschungsstätte ein Forschungsorgan des Bundes, an welchem vom SNF beauftragte und finanzierte Forschungen durchgeführt werden. Seit bald 5 Jahren beschäftigt sich das Bundesparlament mit einem Skandal u

    27.08.2014 Noch nicht behandelt
  14. 14.1037 : 3. Bologna Zyklus an Fachhochschulen. Beitrag zu Nachwuchsförderung und Innovation

    A (Anfrage) - Wasserfallen Christian; FDP-Liberale Fraktion
    Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 28. Mai 2014 den "Nachwuchsbericht" verabschiedet, der auf das Postulat (12.3343) zurückgeht. Er unterstreicht den Auftrag der Fachhochschulen (FH), ihre Studierenden praxisorientiert auszubilden und durch angewandte Forschung & Entwicklung zur Innovation

    27.08.2014 Erledigt
  15. 14.5295 : Report der Schweizerischen Akademie der medizinischen Wissenschaften. Handlungsbedarf betreffend Versorgungsforschung

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Heim Bea; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Report der Schweizerischen Akademie der medizinischen Wissenschaften im Auftrag des BAG sieht Handlungsbedarf betreffend Versorgungsforschung. Sie sei zu verstärken, betreffend die Problematik der Unter-, Fehl- und Überversorgung, die Varianz regionaler Versorgung bei bestimmten Krankheiten und

    Erledigt
  16. 14.5298 : Wissenschaftlich fragwürdige Studien des Bundesamtes für Gesundheit

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Rutz Gregor A.; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Kaum ein anderes Bundesamt veröffentlicht dermassen viele Studien wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG). Dabei werden vor allem die Genussmittel ins Visier genommen. 1. Hat der Bundesrat einen Überblick über die unzähligen Studien, welche erstellt werden, oder hat das Bundesamt hier völlig freie Ha

    Erledigt
  17. 14.3376 : Sistierung Forschungszusammenarbeit durch die EU-Kommission

    Ip. (Interpellation) - Stamm Luzi; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Die Forschungs-Kooperation EU/Schweiz besteht seit 1986 (Abkommen zur Teilnahme an künftigen Rahmenprogrammen, 1. RP ab 1984). Mit dem Abkommen vom 21. Juni 1999 (in Bilaterale 1 integriert) wurde die Teilnahme am 5. respektive 6. Rahmenprogramm angestrebt. Es folgte 2007 das 7. Programm (2007-2013)

    13.08.2014 Noch nicht behandelt
  18. 14.3294 : Erasmus plus und Horizon 2020. Klarheit für Studierende, Forscher, Hochschulen und Unternehmen schaffen

    Mo. (Motion) - Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur SR; Ständerat
    Der Bundesrat wird beauftragt, aufgrund der Sistierung der Verhandlungen über die Assoziierung der Schweiz an die Bildungs- und Forschungsprogramme der Europäischen Union (EU), die notwendige Klarheit für die betroffenen Studierenden, Forschenden, Hochschulen und Unternehmen zu schaffen. Er wird auf

    21.05.2014 Erledigt
  19. 14.3291 : Erasmus plus und Horizon 2020. Klarheit für Studierende, Forscher, Hochschulen und Unternehmen schaffen

    Mo. (Motion) - Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur NR; Nationalrat
    Der Bundesrat wird beauftragt, aufgrund der Sistierung der Verhandlungen über die Assoziierung der Schweiz an die Bildungs- und Forschungsprogramme der Europäischen Union (EU), die notwendige Klarheit für die betroffenen Studierenden, Forschenden, Hochschulen und Unternehmen zu schaffen. Er wird auf

    21.05.2014 Erledigt
  20. 14.3244 : Zukunft der biomedizinischen Forschung und Technologie

    Ip. (Interpellation) - Heim Bea; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bericht des Bundesrates "Massnahmen des Bundes zur Stärkung der biomedizinischen Forschung und Technologie" zeigt die Bedeutung der Forschungszusammenarbeit mit der EU. Angesichts des Ergebnisses der Abstimmung vom 9. Februar 2014 bitte ich den Bundesrat um eine Stellungnahme zu folgenden Fragen

    28.05.2014 Erledigt
  21. 14.3275 : Studierende und Forschende nicht doppelt bestrafen

    Ip. (Interpellation) - Maire Jacques-André; Sozialdemokratische Fraktion
    Am 26. Februar 2014 hat die Europäische Kommission die Verhandlungen über die Teilnahme der Schweiz an den EU-Programmen im Bildungsbereich (Erasmus plus) und in der Forschung (Horizon 2020) ausgesetzt. Sie begründete ihren Entscheid mit der Bekanntgabe der Schweiz, nach der Annahme der Volksinitiat

    21.05.2014 Noch nicht behandelt
  22. 14.1013 : Umsetzung des Humanforschungsgesetzes. Quo vadis?

    A (Anfrage) - Riklin Kathy; Fraktion CVP-EVP
    1. Wie beurteilt der Bundesrat aktuell die konkrete Umsetzung des Humanforschungsgesetzes (HFG), insbesondere in Bezug auf den Beurteilungsprozess für Forschungsgesuche, im Speziellen zwischen den Ethikkommissionen, der Funktionalität der vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) eingerichteten Datenbank u

    28.05.2014 Erledigt
  23. 14.3206 : Der schweizerische Innovationspark, die Basis der Schweizer Wirtschaft und die Fachhochschulen

    Ip. (Interpellation) - Stöckli Hans; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird gebeten, folgende Fragen zu beantworten: 1. Welche Bedeutung misst der Bundesrat den rund 27 000 kleinen und mittleren Technologie- und Industrieunternehmungen und ihren rund 500 000 Beschäftigten im Zusammenhang mit der Forschung, Innovation und Entwicklung in unserem Land bei? 2

    14.05.2014 Erledigt
  24. 14.3103 : Bildungs- und Forschungsplatz Schweiz gegen Liga-Abstieg sichern

    Mo. (Motion) - Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, einen umfassenden Massnahmenplan und eine entsprechende direkte und indirekte Finanzierung vorzusehen, um es dem Schweizer Bildungs- und Forschungsplatz auch nach einem allfälligen längerfristigen Ausschluss aus dem EU-Forschungsprogramm Horizon 2020 sowie dem Erasmus-

    21.05.2014 Noch nicht behandelt
  25. 14.3083 : Universalismus in der Forschungs- und Bildungsaussenpolitik

    Ip. (Interpellation) - Müri Felix; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Beim Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) finden sich im Bereich Internationale Bildungs- und Forschungszusammenarbeit mehrheitlich Programme im europäischen Umfeld. Ausserdem soll in der neuen Forschungs- und Innovationsförderungsverordnung (Entwurf V-FIFG) eine einseitige

    14.05.2014 Erledigt
Vorherige SeiteSeite 1 von 17Nächste SeiteAnzahl Einträge: 410
Sie sind hier: Das Schweizer Parlament > Suche > Suche - Resultate