Zum Inhalt
Seite drucken

Suche - Resultate

Neue Suche RSS-Feed (25 neuste Einträge)
Vorherige SeiteSeite 1 von 18Nächste SeiteAnzahl Einträge: 438
  • Antwort/Antrag Stand
  1. 14.4116 : Erneuerung der Kommission für Technologie und Innovation

    Ip. (Interpellation) - Aebischer Matthias; Sozialdemokratische Fraktion
    Die eidgenössische Innovationsagentur KTI wurde von der Eidgenössischen Finanzkontrolle im Jahre 2014 evaluiert. Es wurden gravierende Mängel in den Bereichen der Governance festgestellt. Es wird von "fehlerhafter Konstruktion" und "erheblichen Problemen" gesprochen. Probleme wurden etwa in der Mitt

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  2. 14.4123 : Rahmenbedingungen für Investitionen in Ausbau der ICT-Infrastruktur verbessern

    Ip. (Interpellation) - Guhl Bernhard; Fraktion BD
    Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Gottlieb Duttweiler Instituts zur Zukunft der vernetzten Gesellschaft zeigt auf, dass bis 2030 die technologische Entwicklung unsere gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturen stark verändern wird. Machine-to-machine Kommunikation, Cloud, 3D-Drucker,

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  3. 14.4225 : EMPA erteilt Nanotoxikologie-Studien miserable Noten. Handelt der Bundesrat?

    Ip. (Interpellation) - Graf Maya; Grüne Fraktion

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  4. 14.4274 : Akte Schweiz-Südafrika. Nach Aufhebung der Archivsperre muss die Aufarbeitung weitergehen

    Ip. (Interpellation) - Rytz Regula; Grüne Fraktion

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  5. 14.4074 : Freilandversuche mit cisgenen Kartoffeln

    Ip. (Interpellation) - Munz Martina; Sozialdemokratische Fraktion
    Die Forschungsanstalt Agroscope hat beim Bafu ein Gesuch eingereicht für einen Freilandversuch mit gentechnisch veränderten Kartoffeln der Universität Wageningen (NL), die gegen Kraut- und Knollenfäule (Phytophtera) resistent sind. 1. Wie beurteilt das Bafu die Risikofaktoren von cisgenen Organisme

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  6. 14.5589 : Vernehmlassung zum Vorentwurf des Tabakproduktegesetzes (3)

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Amaudruz Céline; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Gibt es zwischen dem Bund und den NGO, die diese Studien in Auftrag gegeben haben, Vereinbarungen, die es ihnen erlauben, die Ergebnisse dieser Studien für politische Zwecke zu verwenden?

    08.12.2014 Erledigt
  7. 14.5666 : Förderung von Open Access und Open Research Data

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Glättli Balthasar; Grüne Fraktion
    - Teilt der Bundesrat die Auffassung, dass es im Interesse der Wissenschaft ist, wenn öffentlich geförderte Forschung auch öffentlich zugänglich ist? - Wie werden Open Access (Zugang zu Publikationen) und Open Research Data (Zugang zu Forschungsdaten) aktuell gefördert? - Welche zusätzlichen Möglich

    08.12.2014 Erledigt
  8. 14.5509 : Resistenz- und Antibiotika-Forschungsprogramme

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Heim Bea; Sozialdemokratische Fraktion
    Die lückenhafte Datenlage in der Veterinär- wie in der Humanmedizin deutet auf Wissenslücken betreffend Antibiotika-Resistenzentwicklung und -bekämpfung hin. - Sind nach dem NFP 49 weitere Resistenz- und Antibiotika-Forschungsprogramme vorgesehen/beschlossen? - Welches sind genau deren Fragestellung

    01.12.2014 Erledigt
  9. 14.5510 : Neue Modelle zur Finanzierung der Erforschung neuer Antibiotika

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Heim Bea; Sozialdemokratische Fraktion
    Die Erforschung sowohl von Ebola-Impfstoffen wie von neuen Antibiotika wurde aus ökonomischen Gründen vernachlässigt. Die EU startet dazu ein von der öffentlichen Hand und der Pharmabranche gemeinsam finanziertes Projekt. - Ist der Bund beteiligt? - Ist der Bundesrat bereit, Modelle zur Entwicklung

    01.12.2014 Erledigt
  10. 14.5511 : Nationales Antibiotika-Resistenzzentrum

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Heim Bea; Sozialdemokratische Fraktion
    - Wie stellt sich der Bundesrat zur Empfehlung und Forderung von Experten nach einem unabhängigen Antibiotika-Resistenzzentrum? Ein solches ist bereits vor sieben Jahren im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms (NFP) 49 postuliert worden, zur Überwachung der Resistenzentwicklung im Humanbereich

    Erledigt
  11. 14.4006 : Anreizprogramm für einen Umbau der Karrierestrukturen an Schweizer Hochschulen

    Po. (Postulat) - Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur SR; Ständerat
    Der Bundesrat wird beauftragt, in der nächsten BFI-Botschaft gemäss den Empfehlungen im Bericht über den wissenschaftlichen Nachwuchs die Bereitstellung substanzieller Mittel für ein Sonderprogramm zu prüfen, das den Hochschulen direkte Anreize zur Behebung der im Bericht hervorgehobenen Probleme au

    19.11.2014 Angenommen
  12. 14.4007 : Verlässliche Entscheidungsgrundlagen für die Arzneimitteltherapie

    Po. (Postulat) - Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit NR; Nationalrat
    Der Bundesrat wird beauftragt in einem Bericht Lösungswege aufzuzeigen. 1. Die Studienlage für wichtige Medikamente, für die der Patentschutz abgelaufen ist, verbessert werden kann. 2. Wie klinische Studien finanziert werden können, die für klinisch relevante Fragestellungen die wissenschaftlichen E

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  13. 14.3805 : Innovationsfähigkeit der E-Mobilität stärken

    Po. (Postulat) - Chopard-Acklin Max; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird eingeladen zu prüfen und zu berichten, inwiefern geeignete Rahmenbedingungen vorhanden sind oder geschaffen werden müssten, damit in Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft die Schweiz als Austragungsort für Formel-E-Rennen genutzt werden könnte.

    05.12.2014 Im Rat noch nicht behandelt
  14. 14.3855 : Prekäre Lohn- und Sozialbedingungen für Personen, die am Cern arbeiten

    Po. (Postulat) - Tornare Manuel; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, zur Klärung der Situation von entsandten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im CERN ("users") einen Bericht zu erstellen, der Aufschluss gibt über die prekären Lohn- und Sozialbedingungen für Personen, die am CERN arbeiten. Der Bericht soll zudem konkrete Massnahmen v

    12.11.2014 Angenommen
  15. 14.3907 : Studie der ETH Zürich über Kuhglocken

    Ip. (Interpellation) - Bourgeois Jacques; FDP-Liberale Fraktion
    Aufgrund einer kürzlich veröffentlichten und von den Medien weiterverbreiteten Studie über die schädlichen Einwirkungen von Kuhglocken, die im Rahmen einer Doktorarbeit an der ETH Zürich durchgeführt wurde, stelle ich dem Bundesrat folgende Fragen: 1. Auf welcher Grundlage legt die ETH Zürich die P

    12.11.2014 Erledigt
  16. 14.3978 : Medikamente mit gentechnisch veränderten Hilfsstoffen oder Nahrungsbestandteilen

    Ip. (Interpellation) - Graf Maya; Grüne Fraktion
    Der Bundesrat wird gebeten, folgende Fragen zu beantworten: 1. Welche gentechnisch veränderten Pflanzen oder aus ihnen gewonnene Stoffe sind aktuell als Lebensmittel in der Schweiz zugelassen? 2. Wie erklärt er, dass Medikamente in der Schweiz eine Marktzulassung besitzen, die Bestandteile gentechn

    19.11.2014 Im Rat noch nicht behandelt
  17. 14.3860 : Umfassende und unabhängige Analyse und Bewertung von Sicherheitsrisiken auf wissenschaftlicher Grundlage

    Mo. (Motion) - Fischer Roland; Grünliberale Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, eine umfassende und unabhängige Risikoanalyse und -bewertung zu erarbeiten und dafür die Expertise der Akademien der Wissenschaften Schweiz heranzuziehen. Mit dieser umfassenden Risikoanalyse und -bewertung soll auf wissenschaftlicher Grundlage systematisch und nach mö

    12.11.2014 Im Rat noch nicht behandelt
  18. 14.068 : Beteiligung der Schweiz an der Forschungsinfrastruktur "Europäische Spallationsquelle ESS". Kredit 2013—2016. Änderung

    BRG (Geschäft des Bundesrates)
    Botschaft vom 3. September 2014 zur Genehmigung der Beteiligung der Schweiz an der internationalen Forschungsinfrastruktur Europäische Spallationsquelle ESS und zur Änderung des Bundesbeschlusses über die Kredite für die internationale Zusammenarbeit in Bildung, Forschung und Innovation für die Jahr

    - Behandelt vom Ständerat
  19. 14.3679 : Euratom und Horizon 2020. Zwei wirklich untrennbare Abkommen?

    Ip. (Interpellation) - Keller Peter; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Während der Debatten zu Euratom und Horizon 2020 wurde der Kommission und dem Parlament seitens des Bundesrates klar zu verstehen gegeben, dass diese beiden Abkommen nicht gesondert abgeschlossen werden könnten. Die Schweiz könne nur das ganze Paket annehmen oder ablehnen. Am 10. Februar 2014 hat di

    05.11.2014 Erledigt
  20. 14.3684 : Euratom und Horizon 2020. Können die zwei Forschungsprogramme wirklich nicht voneinander getrennt werden?

    Ip. (Interpellation) - Chevalley Isabelle; Grünliberale Fraktion
    Während der Debatten über Euratom und Horizon 2020 wurde eindeutig klargemacht, dass die Assoziierung der Schweiz an diese zwei Forschungsprogramme nicht getrennt werden könne. "Alles oder nichts" war die Devise. Nach Annahme der Masseneinwanderungs-Initiative kündigte die EU am 10. Februar 2014 zwa

    05.11.2014 Erledigt
  21. 14.3749 : Nationaler Innovationspark. Zweierlei Mass für die zwei Hubs?

    Ip. (Interpellation) - Derder Fathi; FDP-Liberale Fraktion
    Am 3. September 2014 hat der Bundesrat innerhalb weniger Minuten zwei Medienmitteilungen zum nationalen Innovationspark (NIP) veröffentlicht. Die erste Mitteilung bestätigt die Grundsatzentscheide bezüglich des Konzepts des NIP: mehrere Standorte, das heisst zwei Hubs nahe den Eidgenössischen Techni

    29.10.2014 Erledigt
  22. 14.3683 : Tierversuche. Wie zuverlässig sind die Resultate angesichts von 200 Millionen Franken öffentlicher Mittel pro Jahr?

    Ip. (Interpellation) - Chevalley Isabelle; Grünliberale Fraktion
    Eine kürzlich von der McGill University in Kanada durchgeführte Studie hat gezeigt, dass bei Tierversuchen das Geschlecht der Person, die den Versuch durchführt, einen Einfluss auf das Resultat hat. Bei Versuchen mit Nagern hat die blosse Anwesenheit von Männern die Tiere so gestresst, dass die Anal

    05.11.2014 Erledigt
  23. 14.5307 : Formel-E-Rennen in der Schweiz. Eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Präsentation von Schweizer Technologie und Innovation

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Derder Fathi; FDP-Liberale Fraktion
    Die Fédération internationale de l'automobile lanciert eine Formel-E-Meisterschaft mit "sauberen" Elektrofahrzeugen. Die Schweiz könnte Austragungsort für eine Etappe der Meisterschaft sein. Das wäre eine ausgezeichnete Möglichkeit, Schweizer Innovation zu präsentieren. Das Strassenverkehrsgesetz ve

    Erledigt
  24. 14.5308 : Uran im Dünger. Gefahr für unser Grundwasser

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Streiff-Feller Marianne; Fraktion CVP-EVP
    Die Kantonschemiker warnen vor den Gefahren, die vom Uran im Dünger für unsere Umwelt und unsere Gesundheit ausgehen. Sie fordern deshalb einen Urangrenzwert im Dünger. Es gibt keine genaue Untersuchung, wie viel Uran aus dem Dünger in das Grundwasser gelangt. - Warum wurde im NFP 69 nicht auch der

    15.09.2014 Erledigt
  25. 14.3565 : Privates Sponsoring der ETH. Es ist Zeit zu handeln!

    Ip. (Interpellation) - Reynard Mathias; Sozialdemokratische Fraktion
    In den letzten Monaten wurde in unserem Land reichlich über die Frage nach privater Finanzierung von Forschung und Lehre diskutiert. Nach den Diskussionen rund um das UBS Center der Universität Zürich wurde auf die Eidgenössischen Technischen Hochschulen mit dem Finger gezeigt - aufgrund ihrer Finan

    27.08.2014 Im Rat noch nicht behandelt
Vorherige SeiteSeite 1 von 18Nächste SeiteAnzahl Einträge: 438
Sie sind hier: Das Schweizer Parlament > Suche > Suche - Resultate