Zum Inhalt
Seite drucken

Suche - Resultate

Neue Suche RSS-Feed (25 neuste Einträge)
Vorherige SeiteSeite 1 von 2Nächste SeiteAnzahl Einträge: 48
  • Antwort/Antrag Stand
  1. 14.5177 : Pestizide in Gewässern. Massnahmenplan des Bundesrates

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Graf Maya; Grüne Fraktion
    Die Eawag publizierte vergangene Woche eine Untersuchung zu Pestizidcocktails in Schweizer Gewässern. Unsere Nachbarländer haben auf ähnliche Herausforderungen mit nationalen Aktionsplänen zur Pestizidreduktion bereits reagiert. - Wie bezieht der Bundesrat die zunehmende Evidenz für die Verschmutzun

    Erledigt
  2. 14.5176 : Mikroplastik. Umfang des Problems, bestehende Forschungsprogramme und mögliches Verbot

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Glättli Balthasar; Grüne Fraktion
    Viele Körperpflegeprodukte enthalten kleinste Kunststoffkügelchen (Mikroplastik), die übers Abwasser in Gewässer und ins Meer gelangen, Schadstoffe binden und in die Nahrungskette gelangen. - Welche Produktegruppen enthalten Mikroplastik? - Wie beurteilt der Bund die Gefahr durch die Freisetzung die

    17.03.2014 Erledigt
  3. 14.5174 : Jodtabletten und Sicherheitskonzept für Ratsmitglieder bei Unfall in Mühleberg

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Trede Aline; Grüne Fraktion
    - Falls während einer Session oder Kommissionssitzung ein schwerwiegender Unfall im AKW Mühleberg passiert, hat der Bundesrat ein Sicherheitskonzept für Ratsmitglieder und Angestellte im Bundeshaus? - Gibt es genug Jodtabletten für alle? - Wie lange würde es dauern, bis mit der Verteilung der Tablet

    Erledigt
  4. 14.5148 : Nachhaltigeres Beschaffungswesen auch in der Schweiz?

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Moser Tiana Angelina; Grünliberale Fraktion
    Das EU-Parlament hat kürzlich neue Richtlinien zur öffentlichen Auftragsvergabe verabschiedet, die neu allen drei Bereichen der Nachhaltigkeit gerecht werden und eine Berücksichtigung des Herstellungs- und Handelsprozesses ermöglichen. Die laufende Revision des Bundesgesetzes über das öffentliche Be

    Erledigt
  5. 14.5120 : Mit Plastik umhüllte Zeitschriften

    Fra. (Fragestunde. Frage) - von Siebenthal Erich; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Eine zunehmende Anzahl Zeitschriften kommt jeden Tag per Post mit Plastik umhüllt in jeden Haushalt angeliefert. Dieses anfallende Plastik kann man dann nur noch entsorgen. Gibt es Bestrebungen, diesen Zeitschriftenversand in Zukunft nachhaltig zu tätigen?

    17.03.2014 Erledigt
  6. 14.5105 : Pestizidcocktails in Fliessgewässern. Besorgniserregende Verschmutzung verringern

    Fra. (Fragestunde. Frage) - van Singer Christian; Grüne Fraktion
    Gemäss einer kürzlich von der Eawag vorgelegten Studie enthalten Schweizer Flüsse einen Cocktail aus mehr als hundert Pestiziden, und in 78 Prozent der untersuchten Proben lag die Gesamtkonzentration an problematischen Pestiziden bei über 1 Mikrogramm pro Liter. Die Pestizidkonzentration übersteigt

    10.03.2014 Erledigt
  7. 14.5100 : Pestizidcocktails in Schweizer Flüssen

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Chopard-Acklin Max; Sozialdemokratische Fraktion
    Unter dem Titel "Pestizidcocktail in Schweizer Flüssen" kommunizierte der Bund, dass bei aktuell untersuchten Fliessgewässern Grenzwerte überschritten werden und die Wasserqualität beeinträchtigt wird. - Muss aufgrund der hohen Pestizidbelastung in den untersuchten Fliessgewässern auch mit einer sol

    10.03.2014 Erledigt
  8. 14.5065 : Wer zahlt für Biberschäden an Infrastrukturen?

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Guhl Bernhard; Fraktion BD
    In der Antwort auf eine Interpellation schreibt der Regierungsrat des Kantons Thurgau am 13. Dezember 2005, dass gemäss Jagdgesetz Biberschäden an landwirtschaftlichen Kulturen und Wald entschädigt werden, nicht jedoch an Infrastrukturen. Für die Beteiligung an einer Entschädigung für Infrastrukturs

    10.03.2014 Erledigt
  9. 14.5059 : Seit wann hat der Bund Kenntnis von der Quecksilberverschmutzung im Oberwallis?

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Reynard Mathias; Sozialdemokratische Fraktion
    Das Oberwallis ist von einer sehr schwerwiegenden Verschmutzung mit Quecksilber betroffen, verursacht durch mehrere Tonnen Quecksilber, die die Lonza in Visp während Jahrzehnten (1930-1970) regelmässig in einen Kanal geleitet hat. - Seit wann wissen der Bund und seine zuständigen Stellen von der Que

    10.03.2014 Erledigt
  10. 14.5042 : Mehr Biodiversität in öffentlichen Räumen

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Böhni Thomas; Grünliberale Fraktion
    Die neue Agrarpolitik vom Bund schafft vermehrte Anreize zur Biodiversität in der Landwirtschaft, dies ist gewollt und wird von der Bevölkerung befürwortet. Nun stellt sich auch die Frage der Biodiversität in den öffentlichen Räumen. Mit welchen konkreten Massnahmen wird auch die Biodiversität in öf

    10.03.2014 Erledigt
  11. 14.3280 : Fluglärm: Einsperren ist nicht schützen

    Ip. (Interpellation) - Barazzone Guillaume; Fraktion CVP-EVP
    Der Bundesrat wird aufgefordert, folgende Fragen zu beantworten: 1. Gedenkt der Bundesrat, den Entwurf zur Änderung der Lärmschutz-Verordnung (LSV - SR 814.41) zum Abschluss zu bringen, der zum Zweck hat, den Flugverkehr zu begünstigen? 2. Hält der Bundesrat den Entwurf für vereinbar mit den Grundsä

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  12. 14.3262 : Schutz der Gelder der 2. Säule und des Klimas

    Mo. (Motion) - Jans Beat; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird gebeten, die gesetzlichen Grundlagen dahingehend zu ändern, dass die Vorsorgeeinrichtungen der beruflichen Vorsorge keine Anlagen in Konzernen tätigen dürfen, welche fossile Energieträge wie Erdöl-, Erdgas oder Kohle fördern oder entsprechende Rohstoffreserven besitzen. Bestehend

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  13. 14.3261 : Verwertungsquote

    Ip. (Interpellation) - Gmür Alois; Fraktion CVP-EVP
    1. Wie werden die gesamthaft in der Schweiz konsumierten Aluminium-Getränkeverpackungen (0,2 cl, 0,33cl, 0,5cl) erfasst? 2. Wie erfolgt die Berechnung zwischen Sammelquote und Verwertungsquote? 3. Werden die Erhebungen durch eine neutrale, anerkannte und von der Branche unabhängigen Institution kon

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  14. 14.3256 : Verhandlungen eines internationalen Rohstoffabkommens. Rolle der Schweiz

    Ip. (Interpellation) - Moser Tiana Angelina; Grünliberale Fraktion
    Bei Abbau und Transport von nicht erneuerbaren Rohstoffen sind die negativen Umweltauswirkungen in betreffenden Ländern besonders hoch. Für die in der Schweiz ansässigen Rohstoffunternehmen entsteht deshalb eine besondere Verantwortung in Bezug auf die Umwelt. Bisher gibt es lediglich unverbindliche

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  15. 14.3255 : Mikroplastik in Körperpflegeprodukten verbieten

    Mo. (Motion) - Glättli Balthasar; Grüne Fraktion
    Der Bundesrat wird aufgefordert, auf Verordnungs- oder Gesetzesstufe die notwendigen Anpassungen vorzunehmen, um die Verwendung von kleinsten Kunststoffpartikeln (Mikroplastik) in Körperpflegeprodukten zu verbieten.

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  16. 14.3252 : Revitalisierung von Fliessgewässern und Verlust von Landwirtschaftsfläche

    Ip. (Interpellation) - Grin Jean-Pierre; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Die Gesetzgebung sieht die Renaturierung von Fliessgewässern vor. Darüber hinaus soll dies- und jenseits des Fliessgewässers ein genügend grosser Gewässerraum freigelassen werden namentlich für den Fall von Hochwasser. Dies bedeutet für die Landwirtschaft zusätzliche Einschränkungen. Die Ausführungs

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  17. 14.3251 : Hat es für den Wolf im Schweizer Mittelland Platz?

    Ip. (Interpellation) - Grin Jean-Pierre; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Seit mehreren Jahren ist die Anwesenheit des Wolfes in der Schweiz eine Tatsache. Der Wolf wurde in alpinen Regionen und an den Grenzen zu Italien und zu Österreich beobachtet. Im vergangenen Winter wurde er zu unserer grossen Überraschung jedoch auch auf dem Waadtländer Plateau, in einer Region mit

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  18. 14.3226 : Einsatz des EU-Parlaments für ein Arktis-Schutzgebiet. Welche Schritte plant der Bundesrat?

    Ip. (Interpellation) - Trede Aline; Grüne Fraktion
    In Folge des durch die Klimaerwärmung schmelzenden arktischen Eisschildes werden zuvor von Eis bedeckte Ressourcen und Schifffahrtswege zugänglich. Industrielle Aktivitäten (insbesondere Öl- und Gasförderung) in der Arktis sind wegen dem extremen arktischen Klima und der weiten Entfernung zum Festla

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  19. 14.3202 : Äquivalente Massnahmen in der Luftfahrt

    Ip. (Interpellation) - Diener Lenz Verena; Grünliberale Fraktion
    Ich bitte den Bundesrat folgende Fragen zu beantworten: 1. Stimmen die Medienberichte, wonach die Verhandlungen zum Anschluss der Schweiz an das europäische Emissionshandelssystem sistiert wurden? 2. Kann der letztjährige Beschluss der internationalen Luftfahrtbehörde (ICAO) dahingehend verstanden w

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  20. 14.3165 : Schutz der Arktis

    Ip. (Interpellation) - Fehr Jacqueline; Sozialdemokratische Fraktion
    Die Festsetzung von Umweltschützerinnen und Umweltschutzern (darunter auch eine Person aus der Schweiz) durch russische Behörden in der Arktis hat im September auch bei uns grosses mediales Interesse ausgelöst. Dabei wurde nicht nur die Menschenrechts-Praxis Russlands hinterfragt, sondern vor allem

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  21. 14.3161 : Nationaler Massnahmenplan zur Verringerung der Lärmbelastung

    Po. (Postulat) - Barazzone Guillaume; Fraktion CVP-EVP
    Der Bundesrat wird beauftragt, die Zweckmässigkeit eines neuen Massnahmenplans zur Reduzierung der Entstehung und der Ausbreitung von übermässigem Lärm zu prüfen. Diese Massnahmen würden diejenigen ergänzen, die bereits in der Lärmschutz-Verordnung vorgesehen sind.

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  22. 14.3157 : Konzentrationswerte von Schadstoffen veröffentlichen

    Mo. (Motion) - Hadorn Philipp; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, eine Liste mit allen bisher in der Schweiz gemäss Altlastenverordnung (AltlV) Anhang 1 Absatz 1 hergeleiteten und vom Bundesamt für Umwelt (Bafu) gutgeheissen Konzentrationswerte öffentlich zugänglich machen.

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  23. 14.3151 : Zusammenleben von Wolf und Bergbevölkerung

    Mo. (Motion) - Engler Stefan; Fraktion CVP-EVP
    Der Bundesrat wird beauftragt, einen Entwurf für die Anpassung des Jagdgesetzes (Art. 7) zum Zwecke der Bestandesregulierung bei Wolfspopulationen vorzulegen.

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  24. 14.3145 : Welche Politik gegen übermässige CO2-Emissionen?

    Ip. (Interpellation) - Schelbert Louis; Grüne Fraktion
    Heute gelangt im Übermass CO2 in die Atmosphäre. Dass dies schädliche Folgen hat, ist aus wissenschaftlicher Sicht nicht mehr ernsthaft bestritten, trotz gewisser Unsicherheiten. Eine negative Auswirkung daraus ist die Klimaänderung. Sie betrifft z. B. den Bereich Gesundheit wegen der zu erwartenden

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  25. 14.3142 : Wie viel Pestizide vertragen unsere Gewässer?

    Ip. (Interpellation) - Semadeni Silva; Sozialdemokratische Fraktion
    Die kürzlich veröffentlichte Studie der EAWAG hat ergeben, dass die Wasserqualität der Schweizer Gewässer hauptsächlich durch das gereinigte Abwasser und durch die Einträge von Stoffen aus der Landwirtschaft beeinflusst wird. Gegen den Einfluss von Mikroverunreinigungen im gereinigten Abwasser hat d

    Ausstehend Noch nicht behandelt
Vorherige SeiteSeite 1 von 2Nächste SeiteAnzahl Einträge: 48
Sie sind hier: Das Schweizer Parlament > Suche > Suche - Resultate