Zum Inhalt
Seite drucken

Suche - Resultate

Neue Suche RSS-Feed (25 neuste Einträge)
Vorherige SeiteSeite 1 von 3Nächste SeiteAnzahl Einträge: 70
  • Antwort/Antrag Stand
  1. 15.3374 : Titel folgt

    Ip. (Interpellation) - Recordon Luc; Grüne Fraktion

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  2. 15.3299 : Waldleistungen. Inwertsetzungs-Möglichkeiten als Potenzial für die langfristige wirtschaftliche Nachhaltigkeit der Waldwirtschaft verbessern

    Mo. (Motion) - Binder Max; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  3. 15.3297 : Titel folgt

    Ip. (Interpellation) - Thorens Goumaz Adèle; Grüne Fraktion

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  4. 15.3296 : Titel folgt

    Mo. (Motion) - Chevalley Isabelle; Grünliberale Fraktion

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  5. 15.3289 : Titel folgt

    Ip. (Interpellation) - Grin Jean-Pierre; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  6. 15.3287 : Stellenwert der Biodiversität?

    Ip. (Interpellation) - Ingold Maja; Fraktion CVP-EVP

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  7. 15.3271 : Titel folgt

    Ip. (Interpellation) - Parmelin Guy; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  8. 15.3241 : CO2-Verordnung. Grundlagen für eine Umsetzung der Härtefallregelung ohne Willkür

    Mo. (Motion) - de Courten Thomas; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  9. 15.3192 : Biodiversitätsförderflächen. Wie weiter?

    Po. (Postulat) - Aebi Andreas; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Der Bundesrat wird aufgefordert, darzulegen wie sich die Biodiversitätsförderflächen (BFF) in den verschiedenen Qualitätsstufen entwickelt haben und wie die künftige Entwicklung mit den agrarpolitischen Instrumenten konkret gelenkt werden soll. Es soll gezeigt werden, welche Massnahmen in den nächst

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  10. 15.3189 : Offene Fragen betreffend Restwassersanierungen

    Ip. (Interpellation) - Feri Yvonne; Sozialdemokratische Fraktion
    Die Gesetzgebung zur Sanierung des Restwassers wurde 1991 als indirekter Gegenvorschlag zu der vom Schweizerischen Fischerei-Verband eingereichten Volksinitiative "Rettet unsere Gewässer" erlassen. Gemäss Artikel 46 Absatz 1 GSchG hat der Bund die Aufgabe, den Vollzug der Restwassersanierung nach A

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  11. 15.3178 : Klimapolitische Auswirkungen durch Streichung von Nachtzugverbindungen?

    Ip. (Interpellation) - Trede Aline; Grüne Fraktion

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  12. 15.3177 : Erdbebensicherheit von AKW. Wann endlich handelt das Ensi?

    Ip. (Interpellation) - Munz Martina; Sozialdemokratische Fraktion
    1998 wurde eine Studie zur Neubestimmung der Erdbebengefährdung der Schweizer AKW angeordnet. Diese Studie mit Namen PEGASOS (Probabilistische Erdbeben-Gefährdungs-Analyse für die KKW-Standorte in der Schweiz) wurde 2004 fertig gestellt. Die Resultate wiesen nach Auffassung der AKW-Betreiber zu hohe

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  13. 15.3164 : Behandlung der Bienenvölker gegen die Varroamilbe mit organischen Säuren

    Ip. (Interpellation) - Guhl Bernhard; Fraktion BD
    Die Honigbienen leisten einen grossen Beitrag zur Bestäubung von Pflanzen in der Landwirtschaft und unterstützen damit die Ernährungssicherheit. Den Bienen macht die Varroamilbe sehr zu schaffen. Um sie zu bekämpfen, verwenden die Imker seit Auftreten der Varroa in der Schweiz organische Säuren, ins

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  14. 15.3152 : Effekte der Schliessung der Raffinerie im Wallis auf die CO2-Bilanz

    Ip. (Interpellation) - Imoberdorf René; Fraktion CVP-EVP
    Tamoil hatte 2013 eine Zuweisung von rund 396 620 Tonnen CO2 was 7,3 Prozent des Gesamtvolumens der Zuweisungen der Schweiz entspricht. Wenn die Raffinerie nicht mehr produzieren sollte, gehen diese CO2- Emissionen auf Null zurück. Dies hat zur Folge, dass die geforderten CO2-Reduktionen für alle Un

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  15. 15.3104 : CO2. Bilanz und Folgen für die Wirtschaft

    Ip. (Interpellation) - Schneeberger Daniela; FDP-Liberale Fraktion
    Die Raffinerie im Wallis könnte geschlossen werden und die Emissionen des Betriebes entsprechen über 7 Prozent der nationalen Emissionen der Grossemittenten. Ist die Aussage des Bundesrates korrekt, dass die CO2-Emissionen der Raffinerien für die nationale Klimabilanz unerheblich sind? Und dies, obw

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  16. 15.3099 : Titel folgt

    Ip. (Interpellation) - Chevalley Isabelle; Grünliberale Fraktion

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  17. 15.3068 : In der Gastronomie sollen die Gäste und die Köchinnen und Köche besser über die Umweltverträglichkeit der Lebensmittel informiert werden.

    Ip. (Interpellation) - Thorens Goumaz Adèle; Grüne Fraktion
    Mit Beelong hat die Hotelfachschule Lausanne einen ökologischen Indikator entwickelt, mit dem Lebensmittel und Gerichte bezüglich ihrer Umweltverträglichkeit beurteilt und anhand einer Skala ähnlich jener der Energieetikette gekennzeichnet werden können. So können die Kundinnen und Kunden von Gastro

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  18. 15.3042 : Schadstoffe gefährden das Gehirn. Was will der Bundesrat unternehmen?

    Ip. (Interpellation) - van Singer Christian; Grüne Fraktion
    Gestützt auf Artikel 125 des Parlamentsgesetzes möchte ich dem Bundesrat folgende Fragen stellen: 1.a Gibt es in der Schweiz ein Register oder ein ähnliches Instrument, anhand dessen Veränderungen in der Häufigkeit von Entwicklungsstörungen (neurologische Verhaltensstörungen wie Autismus-Spektrum-St

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  19. 15.3038 : Entsorgungsnachweis für ein SMA-Lager fehlt

    Ip. (Interpellation) - Munz Martina; Sozialdemokratische Fraktion
    Das Kernenergiegesetz verlangt für radioaktive Abfälle einen Entsorgungsnachweis. Damit muss die Nagra zeigen, dass ein Atommüll-Lager gebaut und betrieben werden kann, das die behördlich festgelegten Anforderungen erfüllt. Der Entsorgungsnachweis für schwach- und mittelaktive Abfälle (SMA) wurde be

    Ausstehend Im Rat noch nicht behandelt
  20. 14.5655 : Weiterbearbeitung des Wolfs- und Luchskonzepts Schweiz

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Brand Heinz; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Das Wolfs- und Luchskonzept Schweiz war kürzlich in der Vernehmlassung. - Wie ist der Stand dieses Geschäftes im Moment? - Erachtet es der Bundesrat als opportun, angesichts der bereits beschlossenen und noch hängigen Vorstösse in diesem Bereich, das Konzept generell noch weiterzuverfolgen? - Wie be

    08.12.2014 Erledigt
  21. 14.5640 : Wolfshybriden. Eine Gefahr für Mensch und Tier

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Büchel Roland Rino; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Verschiedene Untersuchungen zeigen die Gefährlichkeit der Wolfshybriden und die Probleme mit diesen Tieren auf, z. B. die Studie der Professoren L. Biotani und P. Ciucci von der römischen Universität "La Sapienza". Der anerkannte Wolfsfachmann Biotani ist u. a. Berater der LCIE (Large Carnivore Init

    08.12.2014 Erledigt
  22. 14.5635 : Neue EU-Bestimmung zu invasiven gebietsfremden Arten

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Vogler Karl; Fraktion CVP-EVP
    Am 1. Januar 2015 wird voraussichtlich eine neue EU-Bestimmung zu invasiven gebietsfremden Arten in Kraft gesetzt. - Welche Auswirkungen sind von dieser EU-Bestimmung für die Schweiz zu erwarten? - Wie hoch werden die Kosten in der EU geschätzt? - Ergibt sich daraus Handlungsbedarf für die Schweiz?

    08.12.2014 Erledigt
  23. 14.5631 : Ist die optimale Koordination zur Bekämpfung der Kirschessigfliege sichergestellt?

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Graf Maya; Grüne Fraktion
    Die Kirschessigfliege hat 2014 grosse Schäden in Obst-, Beeren- und Rebkulturen angerichtet. Mit welchen Massnahmen und welcher Arbeitsverteilung zwischen staatlichen und privaten Akteuren wird sichergestellt, dass bundesweit und kantonal die Zusammenarbeit auf und zwischen den Ebenen Forschung und

    08.12.2014 Erledigt
  24. 14.5630 : Klimaschutz. Bis wann erreicht die Schweiz das Nullemissionsziel?

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Rytz Regula; Grüne Fraktion
    Bundesrätin Leuthard hat am Uno-Klimagipfel in New York vom September in ihrer Rede erwähnt, dass eine CO2-neutrale Zukunft breit abgestützt ist und die Schweiz klimaneutral werden wolle. Dies entspricht den Erkenntnissen des neuesten IPCC-Berichtes, welcher Nettonull-Emissionen für alle Länder bere

    08.12.2014 Erledigt
  25. 14.5628 : Klimapolitik auf Abwegen?

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Knecht Hansjörg; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Aufgrund internationaler Kontakte wurde bekannt, dass das Bafu einen US-Klimaexperten beauftragt hat, eine Studie zu erstellen, wie die USA unter Umgehung des Senates und des Repräsentantenhauses neue internationale klimapolitische Verpflichtungen eingehen könnten. - Wie viel kostete diese Studie? -

    08.12.2014 Erledigt
Vorherige SeiteSeite 1 von 3Nächste SeiteAnzahl Einträge: 70
Sie sind hier: Das Schweizer Parlament > Suche > Suche - Resultate