Zum Inhalt
Seite drucken

Curia Vista - Geschäftsdatenbank

02.445 – Parlamentarische Initiative

Gold für fairere Kinderzulagen

Eingereicht von
Einreichungsdatum
25.09.2002
Eingereicht im
Nationalrat
Stand der Beratungen
Erledigt
 

Eingereichter Text

Gestützt auf Artikel 160 Absatz 1 der Bundesverfassung und Artikel 21bis des Geschäftsverkehrsgesetzes reiche ich folgende Parlamentarische Initiative in der Form der allgemeinen Anregung ein:

Der Erlös aus dem Verkauf der für die Geld- und Währungspolitik nicht mehr benötigten 1300 Tonnen Gold der Schweizerischen Nationalbank soll auf einen Fonds übertragen werden. Das Fondsvermögen soll in seinem realen Wert erhalten bleiben.

Die Erträge sollen als Leistung des Bundes zur Finanzierung gesamtschweizerischer Erhöhungen der Kinderzulagen verwendet werden.

Begründung

Kinder sind für jede Gesellschaft wichtig. Kinder und Jugendliche sichern die Zukunft der Gesellschaft. Sie bilden die Grundlage für die wirtschaftliche Entwicklung und die einzige langfristige finanzielle Absicherung unserer Altersvorsorge. Betreuung und Erziehung von Kindern sind deshalb gesellschaftliche Leistungen von zentraler Bedeutung.

Neben Erfüllung und Bereicherung für die Eltern bedeuten Kinder auch Aufwand an Geld. Im Durchschnitt sind in der Schweiz für einen Haushalt mit einem Kind Mehrausgaben von 1000 Franken im Monat verbunden. Dazu kommt der Erwerbsausfall während der Betreuungszeit.

Die finanzielle Belastung führt viele Familien in Schwierigkeiten. 250 000 Kinder in der Schweiz leben unter der Armutsgrenze. Über ein Drittel der Familien in der Schweiz sind armutsgefährdet. Familien machen 60 Prozent der Working Poor aus.

Fehlende finanzielle Mittel treffen die Kinder - und damit die Gesellschaft - nicht erst beim Unterschreiten des Existenzminimums. Bereits viel früher werden die Entwicklungs- und Bildungschancen sowie die Sozialisation der Kinder beeinträchtigt. Ohne gezielte Gegenmassnahmen wird die Gesellschaft hohe Folgekosten dieser Fehlentwicklungen zu tragen haben.

Kinderzulagen sind das wirksame und zielgenaue Instrument für die Unterstützung von Familien. Im Gegensatz zu Steuerabzügen, die aufgrund der Steuerprogression nur Familien mit einem hohen Einkommen spürbar entlasten, kommen Kinderzulagen allen Familien zugute und berücksichtigen so angemessen die Leistungen der Familie für die Gesellschaft.

 
 

Chronologie / Wortprotokolle

Datum Rat  
08.06.2004NRDer Initiative wird keine Folge gegeben.
 
 

Behandlungskategorie NR

V

 

Erstbehandelnder Rat

Nationalrat

 
Sie sind hier: Das Schweizer Parlament > Suche > Geschaefte