Zum Inhalt
Seite drucken

Suche - Resultate

Neue Suche RSS-Feed (25 neuste Einträge)
Vorherige SeiteSeite 1 von 5Nächste SeiteAnzahl Einträge: 111
  • Antwort/Antrag Stand
  1. 13.5339 : Schweizer Lehre für Jugendliche aus der EU. Welches strategische Ziel steht hinter dieser Projektidee?

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Schilliger Peter; FDP-Liberale Fraktion
    Gemäss Medien-Info prüft der Bundesrat ein Modell, jugendliche Arbeitslose aus dem EU-Raum in eine Schweizer Berufslehre zu führen. Dass dies für die betroffenen Jugendlichen zu einem Mehrwert führt, überzeugt. Als Unternehmer und Lehrmeister stelle ich mir die Frage, welches strategische Ziel hinte

    Erledigt
  2. 13.4247 : Grafische Industrie. Krise einer staatstragenden Branche

    Ip. (Interpellation) - Bischof Pirmin; Fraktion CVP-EVP
    Die schweizerische grafische Industrie steckt in einer tiefen konjunkturellen Krise. Die Branche leidet unter komparativen Kostennachteilen und hat in den vergangenen zehn Jahren die Hälfte der Unternehmen und über 40 Prozent der Arbeitsplätze verloren. Für die Medienvielfalt, aber auch die Lehrling

    12.02.2014 Erledigt
  3. 13.4123 : Der duale Bildungsweg in Gefahr. Wie reagieren?

    Po. (Postulat) - Buttet Yannick; Fraktion CVP-EVP
    Der Bundesrat wird beauftragt, einen Bericht vorzulegen, in dem insbesondere folgende Fragen beantwortet werden: 1. Wie sind die Entwicklungen im dualen Berufsbildungssystem (Lernendenzahlen, Anteil Lernender an der Anzahl Berufstätiger, Zahl der Berufsbildnerinnen und Berufsbildner usw.)? 2. Handel

    12.02.2014 Erledigt
  4. 13.3446 : Ein Bildungsfonds für Gebiete mit erhöhtem Lohndumping-Risiko

    Mo. (Motion) - Carobbio Guscetti Marina; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, in den Gebieten, die der Gefahr des Lohndumpings besonders ausgesetzt sind, die rechtlichen Grundlagen für einen Beschäftigungs- und Bildungsfonds zu schaffen. Die Arbeitgeber sollen für jede aus dem Ausland rekrutierte Arbeitskraft einen Beitrag einzahlen. Aus diesem

    21.08.2013 Noch nicht behandelt
  5. 13.3347 : Werden ortsansässige Lernende durch volljährige Lernende von jenseits der Grenze ersetzt?

    Ip. (Interpellation) - Carobbio Guscetti Marina; Sozialdemokratische Fraktion
    Betriebe im Tessin scheinen nach und nach einen Teil ihrer ortsansässigen Angestellten mit Grenzgängerinnen und Grenzgängern zu ersetzen. Nun gibt es Anzeichen, dass dieses Phänomen auch die Gruppe der Lernenden erfasst. Von den 9000 Lernenden kommen über 700 von jenseits der Grenze; Tendenz steigen

    14.06.2013 Noch nicht behandelt
  6. 13.3311 : Die zweijährige Lehre aufwerten

    Po. (Postulat) - Schilliger Peter; FDP-Liberale Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, Mittel und Wege aufzuzeigen, wie die Attraktivität der zweijährigen Lehren (EBA) erhöht werden kann. Denkbar wären zum Beispiel: a. eine Kommunikation, welche die zweijährigen Lehren gegenüber den drei- oder vierjährigen nicht stigmatisiert; b. die vermehrte Nutzung de

    14.06.2013 Erledigt
  7. 13.1073 : Lehrlinge und Grenzgänger. Unterstützung der betroffenen Kantone

    A (Anfrage) - Gross Andreas; Sozialdemokratische Fraktion
    Erfreulicherweise ist der Bundesrat bereit, jugendlichen Arbeitslosen in Europa eine Berufslehre in der Schweiz zu ermöglichen. Ebenso ist zu begrüssen, dass zunehmend Jugendliche im grenznahen Umland in der Schweiz eine Lehrstelle finden. Im Tessin sind 8 Prozent der Lehrlinge Grenzgänger, in Genf

    13.11.2013 Erledigt
  8. 13.1038 : Eidgenössische Ausbildungsofferte an die vier EU-Mitglieder mit der höchsten Jugendarbeitslosigkeit

    A (Anfrage) - Gross Andreas; Sozialdemokratische Fraktion
    In Spanien, Portugal, Griechenland und Italien hat fast die Hälfte aller Jugendlichen unter 25 Jahren keine Lohnarbeit. Damit werden Zehntausende von jungen Menschen ihrer Zukunft beraubt - ein ungeheurer Akt der Gewalt, der uns nicht egal sein kann. Um einen Beitrag zum Abbau dieses Unrechtes zu le

    14.08.2013 Erledigt
  9. 12.3149 : Auswirkungen der Abgabe von eidgenössischen Fähigkeitszeugnissen an Handelsmittelschulen

    Ip. (Interpellation) - Pieren Nadja; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Mit Artikel 16 Absatz 2 Buchstabe a des Bundesgesetzes über die Berufsbildung (BBG) wird festgehalten, dass die Vermittlung der beruflichen Grundbildung u. a. in Handelsmittelschulen (HMS) als Institutionen für die Bildung in beruflicher Praxis erfolgen kann. Das Bundesamt für Berufsbildung und Tech

    09.05.2012 Erledigt
  10. 12.304 : Jugendlichen ohne gesetzlichen Status den Zugang zur Berufslehre ermöglichen

    Kt.Iv. (Standesinitiative) - Waadt
    Gestützt auf Artikel 160 Absatz 1 der Bundesverfassung reicht der Kanton Waadt folgende Standesinitiative ein: Die Bundesversammlung wird aufgefordert, die Rechtsgrundlagen dafür zu schaffen, dass Jugendliche ohne gesetzlichen Status Zugang zur Berufslehre (berufliche Grundbildung oder höhere Berufs

    - Erledigt
  11. 11.4087 : Bildung vor Arbeits- und Sozialhilfemassnahmen

    Mo. (Motion) - Ineichen Otto; FDP-Liberale Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, durch Anpassung der erforderlichen Rechtsgrundlagen zu veranlassen, dass alle Schulabgängerinnen und -abgänger, die nach dem Ende der obligatorischen Schulzeit keine schulische oder berufliche Ausbildung beginnen, eine Zwischenlösung zur Berufsbildung zu absolvieren ha

    15.02.2012 Erledigt
  12. 11.3699 : Berufsbildung als strategischer Fokus von Migrationspartnerschaften

    Po. (Postulat) - Pfister Gerhard; Fraktion CVP/EVP/glp
    Das in Artikel 100 Absatz 1 AuG enthaltene Instrument der Migrationspartnerschaften soll den strategischen Fokus auch auf konkrete Projekte der Berufsbildung legen. Folgende Aktionsbereiche können dabei eine wichtige Rolle spielen: a. Leistungsvereinbarungen oder Public Private Partnerships mit dem

    07.09.2011 Erledigt
  13. 11.1023 : Ausbildung von Gebärdendolmetscherinnen und -dolmetschern

    A (Anfrage) - Rossini Stéphane; Sozialdemokratische Fraktion
    Seit dem Inkrafttreten der NFA und der Umsetzung der Bologna-Erklärung treten bei der Ausbildung von Gebärdendolmetscherinnen und -dolmetschern in der Westschweiz diverse Schwierigkeiten, hauptsächlich finanzieller Natur, auf. Während in der Deutschschweiz die Hochschule für Heilpädagogik für die Or

    18.05.2011 Erledigt
  14. 10.4092 : EO-Entschädigung für die Ausbildung von Berufsbildnerinnen und Berufsbildnern

    Po. (Postulat) - Favre Laurent; FDP-Liberale Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt zu prüfen, ob Unternehmen, die Lernende ausbilden, für die Tage aus der Erwerbsersatzordnung (EO) entschädigt werden können, die die Berufsbildnerin oder der Berufsbildner für ihre eigene Weiterbildung einsetzen.

    11.03.2011 Erledigt
  15. 10.3738 : Mehr Ausbildungsplätze für Jugendliche mit schwachem Schulrucksack

    Po. (Postulat) - Ingold Maja; Fraktion CVP/EVP/glp
    Der Bundesrat wird beauftragt, Massnahmen aufzuzeigen für die Ausweitung und Attraktivitätssteigerung der Attestausbildungsplätze.

    10.11.2010 Erledigt
  16. 10.3544 : Mangel an Pflegepersonal. Mit Leistungsverträgen und Spitallisten zu mehr Ausbildungsplätzen

    Ip. (Interpellation) - Schenker Silvia; Sozialdemokratische Fraktion
    Einer der Gründe, warum es zu Engpässen in der Ausbildung von Pflegepersonal kommt, ist der Mangel an Ausbildungsplätzen. Es müssen darum Mittel und Wege gefunden werden, die Leistungserbringer wie Spitäler, Pflegeheime und Spitexeinrichtungen dazu zu bringen, genügend Ausbildungsplätze bereitzustel

    08.09.2010 Erledigt
  17. 10.3504 : Finanzierung der Pflegeausbildung

    Mo. (Motion) - Heim Bea; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird aufgefordert, in Zusammenarbeit mit den Kantonen eine Regelung auszuarbeiten, welche alle geeigneten Pflegeinstitutionen, sowohl öffentliche wie private Institute mit Pflegeangebot, zur Pflegeausbildung oder zur Mitfinanzierung derselben verpflichtet, sowohl im Rahmen der Spitalfi

    08.09.2010 Erledigt
  18. 10.3461 : Kostenpflichtige Eignungstests für Lehrstellensuchende

    Ip. (Interpellation) - Maire Jacques-André; Sozialdemokratische Fraktion
    Kostenpflichtige Tests wie "Multicheck" oder "Basic-Check" zur Selektion von Lehrstellensuchenden werden immer häufiger. Privatschulen bieten bereits Vorbereitungskurse für diese Tests an, was die Kosten noch weiter in die Höhe treibt. Leider kann die Aussagekraft dieser Tests zu Recht infrage geste

    18.08.2010 Erledigt
  19. 10.3308 : Finanzierung von Aus- und Weiterbildungskosten und Pflegefinanzierung

    Po. (Postulat) - Egger-Wyss Esther; Fraktion CVP/EVP/glp
    Der Bundesrat wird beauftragt aufzuzeigen, wie er aufgrund der fehlenden gesetzlichen Grundlagen im KVG sicherstellt, dass genügend Lehrstellen und Praktikumsstellen im Bereich der stationären Langzeitpflege sowie der ambulanten Pflege (z. B. Spitexdienste) zur Verfügung gestellt werden.

    12.05.2010 Erledigt
  20. 10.3127 : Sicherung der Alterspflege

    Po. (Postulat) - Heim Bea; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, zu prüfen und Bericht zu erstatten, wie eine bedarfsgerechte Zahl an Ausbildungs- und Praktikumsplätze im Pflege- und Betreuungsbereich, namentlich in der Pflege im Bereich der Spitex, der Alters- und Pflegeheime in der beruflichen Grundbildung und auf der Tertiärstufe

    28.04.2010 Erledigt
  21. 10.3126 : Pflegefinanzierung und Ausbildung

    Ip. (Interpellation) - Heim Bea; Sozialdemokratische Fraktion
    Das Parlament hat im Bundesgesetz über die Neuordnung der Pflegefinanzierung vom 13. Juni 2008 die Pflegefinanzierung (KVG, AHV, ELG) neu geordnet. Die neue Pflegefinanzierung regelt die Aufteilung der Pflegekosten. - Wie ist die Aus- und Weiterbildung in der Neuordnung der Pflegefinanzierung gereg

    11.06.2010 Erledigt
  22. 09.5149 : Jugendschutzverordnung. Lehrstellen

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Flückiger-Bäni Sylvia; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Mit meiner Interpellation 08.3332 habe ich darauf hingewiesen, dass mit der restriktiven Jugendschutzverordnung viele Lehrstellen verloren gehen. Gemäss Gesprächen mit dem BBT soll die gewünschte Änderung erfolgen, aber noch ist nichts passiert. Wann dürfen wir mit der Lösung rechnen? Für die Gewerb

    16.03.2009 Erledigt
  23. 09.4298 : Steuererleichterungen für Unternehmen, die Lehrstellen anbieten oder Personen mit Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt beschäftigen

    Po. (Postulat) - Hodgers Antonio; Grüne Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, einen Bericht vorzulegen über die Möglichkeiten, Unternehmen Steuererleichterungen zu gewähren, die Lehrstellen anbieten oder Personen mit IV-Rente oder Langzeitarbeitslose einstellen.

    17.02.2010 Erledigt
  24. 09.4255 : Junge Arbeitslose ohne Grundbildung. Schaffung von zusätzlichen Ausbildungsplätzen

    Mo. (Motion) - Aubert Josiane; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Bundesrat wird beauftragt, vorübergehend folgende konjunkturelle Massnahme zu ergreifen: Jedes Unternehmen, das seit mindestens zwei Jahren Lernende ausbildet und das im laufenden Jahr eine arbeitslose Lernende oder einen arbeitslosen Lernenden mehr anstellt als im Vorjahr, wird mit einer Jahres

    03.02.2010 Erledigt
  25. 09.3512 : Massnahmen gegen den Pflegenotstand

    Ip. (Interpellation) - Humbel Ruth; Fraktion CVP/EVP/glp
    Verschiedentlich wird darauf hingewiesen, dass sich ein Pflegenotstand abzuzeichnen beginnt und vor allem im Langzeitpflegebereich Pflegende fehlen. Diese Information steht im krassen Widerspruch zur Situation, dass Schulabgängerinnen und Schulabgänger, welche eine Lehre als Fachangestellte Pflege m

    19.08.2009 Erledigt
Vorherige SeiteSeite 1 von 5Nächste SeiteAnzahl Einträge: 111
Sie sind hier: Das Schweizer Parlament > Suche > Suche - Resultate