Zum Inhalt
Seite drucken

Suche - Resultate

Neue Suche RSS-Feed (25 neuste Einträge)
Vorherige SeiteSeite 1 von 3Nächste SeiteAnzahl Einträge: 55
  • Antwort/Antrag Stand
  1. 14.3580 : Wahrung der Freiheit von Wissenschaft und Forschung in mit Geldern des Nationalfonds unterstützten universitären Institutionen. Ein neuer Fall

    Ip. (Interpellation) - Recordon Luc; Grüne Fraktion
    1. Hat der Bundesrat Kenntnis von dem neuen Fall einer Forscherin an der Universität Zürich, die im Rahmen einer vom Schweizerischen Nationafonds (SNF) finanzierten Forschungsarbeit in ihrer beruflichen Integrität und ihren Urheberrechten verletzt wurde? 2. Hat der SNF die nötigen Schritte unternomm

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  2. 14.3457 : Missbräuchlicher Umgang mit Forschungsdaten bei Publikationen aus Nationalfondsprojekten an der Medizinfakultät der Uni Zürich. Unverzügliches Handeln ist geboten

    Ip. (Interpellation) - Freysinger Oskar; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Die Universität Zürich (Uni ZH) ist gemäss Artikel 4 FIFG (Stand vom 1. März 2014) als Hochschulforschungsstätte ein Forschungsorgan des Bundes, an welchem vom SNF beauftragte und finanzierte Forschungen durchgeführt werden. Seit bald 5 Jahren beschäftigt sich das Bundesparlament mit einem Skandal u

    Ausstehend Noch nicht behandelt
  3. 13.4222 : Zürcher Forschungsskandal. Verletzung geltenden Rechts und Unterlassen von Abklärungen zu strafrechtlichen Handlungen im Rahmen von SNF-Projekten

    Ip. (Interpellation) - Freysinger Oskar; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Im Forschungsskandal an der Universität Zürich (Uni ZH) wurde der SNF über Veruntreuungen von Forschungsgeldern informiert und hat bei seinen Untersuchungen mehrfach geltendes Recht verletzt (vgl. Interpellationen 10.3924, 10.4167, 12.4241, 13.3252, 13.3263, 13.3862, Anfragen 13.1068, 13.1069). Der

    12.02.2014 Erledigt
  4. 13.3862 : Forschungsskandal an der Universität Zürich. Warum toleriert der Nationalfonds in Einzelfällen wissenschaftliches Fehlverhalten und Plagiarismus?

    Ip. (Interpellation) - Freysinger Oskar; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Im Zusammenhang mit dem noch immer ungelösten Forschungsskandal an der Universität Zürich hat der Bundesrat schon mehrmals Stellung bezogen: Interpellationen 10.3924, 10.4167, 12.4241, 13.3252 und 13.3263. Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) verurteilte im Jahre 2010 die Führung der Universität Z

    13.11.2013 Erledigt
  5. 13.3263 : Plagiate in der Wissenschaft. Beschönigung und fehlende Sanktionierung durch die Forschungsorgane des Bundes

    Ip. (Interpellation) - Freysinger Oskar; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    In den letzten Jahren haben Plagiate bei Forschungsarbeiten grosse Aufmerksamkeit erfahren. Zahlreiche Politiker anderer Länder, darunter sogar Staatspräsidenten, wurden wegen Plagiaten als schwerer Verstösse gegen die wissenschaftliche Integrität von ihren Universitäten mit Sanktionen belegt (fast

    08.05.2013 Erledigt
  6. 13.3252 : Bundesrätliche Oberaufsicht über die Verwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse aus Nationalfondsprojekten

    Ip. (Interpellation) - Gross Andreas; Sozialdemokratische Fraktion
    Im "Forschungsskandal" ("NZZ am Sonntag", 28. November 2010; "Tages-Anzeiger", 6. Dezember und 17. Dezember 2010) behindert die Universität Zürich die Nutzung von Erkenntnissen aus Nationalfondsprojekten, welche mit Bundesmitteln finanziert werden. Ich bitte deshalb den Bundesrat um die Beantwortung

    08.05.2013 Noch nicht behandelt
  7. 13.1090 : Nationalfonds. Unterlassene Überwachungspflicht bezüglich der mit Bundesmitteln erhobenen Forschungsdaten

    A (Anfrage) - Gross Andreas; Sozialdemokratische Fraktion
    Im Forschungsskandal an der Universität Zürich (Uni ZH) wurde der Schweizerische Nationalfonds (SNF) über Veruntreuungen von Forschungsgeldern informiert und hat bei seinen Untersuchungen mehrfach geltendes Recht verletzt (vgl. Interpellationen 10.3924, 10.4167, 12.4241, 13.3252, 13.3263, 13.3862, A

    12.02.2014 Erledigt
  8. 13.1069 : Forschungsskandal an der Universität Zürich. Zerstörung von Forschungsergebnissen und Verletzung von Rechtsgrundlagen

    A (Anfrage) - Gross Andreas; Sozialdemokratische Fraktion
    Gemäss der Antwort des Bundesrates auf die Interpellation 13.3252 hindert die Universität Zürich (UZH) seit 2009 einen Professor an der Fortsetzung seiner Projekte beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF) und verabschiedete zusammen mit dem SNF reglementswidrig Rechenschaftsberichte, ohne den Projek

    13.11.2013 Erledigt
  9. 13.1068 : Forschungsskandal an der Universität Zürich. Strafverfolgungsermächtigung

    A (Anfrage) - Gross Andreas; Sozialdemokratische Fraktion
    Bereits im Dezember 2010 wurde der Bundesrat auf die drohende Vernichtung von Forschungen des Nationalfonds (SNF) eines Professors der Universität Zürich (UZH) hingewiesen (Interpellation 10.4167). Gerichte haben rechtskräftig Verletzungen von Wissenschaftsfreiheit und Urheberrechten des Professors

    13.11.2013 Erledigt
  10. 12.5154 : Nationalfonds. Kandidaturen auf Englisch

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Romano Marco; Fraktion CVP-EVP
    Auf der Website des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung wird im Dokument "Projektförderung - Leitfaden für Gesuchstellende" (http://www.snf.ch/SiteCollectionDocuments/snf_leitfaden_gesuchstellende_projekte_d.pdf ) unter Ziffer 2.5 ausdrücklich verlangt,

    Erledigt
  11. 12.5142 : Ergänzende Fragen zum Schweizerischen Menschenrechtszentrum

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Müller Walter; FDP-Liberale Fraktion
    Ich danke dem Bundesrat für die Beantwortung der Anfrage 11.1093. Leider bleibt Wesentliches unbeantwortet. - Wie werden die Projekte des Instituts finanziert? - Unterstützt der Bundesrat die Finanzierung von Projekten durch den Schweizerischen Nationalfonds? - Käme es damit nicht zu einer Mehrfachf

    Erledigt
  12. 12.4241 : Verantwortung des Bundesrates im Zusammenhang mit dem sogenannten Forschungsskandal an der Universität Zürich

    Ip. (Interpellation) - Freysinger Oskar; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Bereits im Dezember 2010 hat Nationalrat Vischer Daniel die Interpellation 10.3924 eingereicht, welche diverse Fragen im Zusammenhang mit dem seit vier Jahren andauernden sogenannten Forschungsskandal an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich thematisierte. Da weiterhin bestehende Problem

    20.02.2013 Erledigt
  13. 12.4080 : Welche Forschungsentwicklung bei der KTI? Welche Chancen für die Fachhochschulen?

    Ip. (Interpellation) - Schelbert Louis; Grüne Fraktion
    Die Forschungspolitik der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) ist offensichtlich im Wandel. Nicht nur Gesuchsteller monieren eine Neuausrichtung der KTI mit verstärkter Fokussierung auf die "Wirtschaftlichkeit" der eingereichten Projekte. Dies macht es gleichzeitig immer schwieriger, das

    30.01.2013 Erledigt
  14. 12.3186 : Organisatorische und finanzielle Gleichstellung von KTI und SNF

    Mo. (Motion) - FDP-Liberale Fraktion
    Das Bundesgesetz über die Förderung der Forschung und Innovation ist dahingehend zu ändern, dass die Institutionen in den Bereichen Forschungs- und Innovationsförderung nach den gleichen organisatorischen, rechtlichen sowie finanziellen Gesichtspunkten geregelt werden. Namentlich ist die Kommission

    09.05.2012 Motion an 2. Rat
  15. 12.079 : Aktionsplan „Koordinierte Energieforschung Schweiz“. Massnahmen in den Jahren 2013-2016

    BRG (Geschäft des Bundesrates)
    Botschaft vom 17. Oktober 2012 zum Aktionsplan "Koordinierte Energieforschung Schweiz". Massnahmen in den Jahren 2013-2016 (BBl 2012 9017)

    - Erledigt
  16. 12.033 : Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2013-2016

    BRG (Geschäft des Bundesrates)
    Botschaft vom 22. Februar 2012 über die Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2013-2016 (BBl 2012 3099)

    - Erledigt
  17. 11.5260 : Ist das Forschungsprojekt 57 des Nationalfonds zu den Risiken des Elektrosmogs geheim?

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Kiener Nellen Margret; Sozialdemokratische Fraktion
    Der Nationalfonds hat kürzlich einen Synthesebericht zum Nationalen Forschungsprojekt 57 (Risiken des Elektrosmogs, NFP 57) veröffentlicht. Unter Verschluss bleiben die eigentlichen 42 Forschungsarbeiten zu insgesamt 11 übergeordneten Projekten. 1. Weshalb werden die mit 5 Millionen Franken öffentli

    07.06.2011 Erledigt
  18. 11.069 : Forschungs- und Innovationsförderungsgesetz. Totalrevision

    BRG (Geschäft des Bundesrates)
    Botschaft vom 9. Novembre 2011 zur Totalrevision des Forschungs- und lnnovationsförderungsgesetzes (BBl 2011 8827)

    - Erledigt
  19. 10.4167 : Wissenschafts- und Forschungsfreiheit in mit Bundesgeldern unterstützten universitären Institutionen

    Ip. (Interpellation) - Recordon Luc; Grüne Fraktion
    Der Bundesrat wird eingeladen, die folgenden Fragen zu beantworten: 1. Hat der Bundesrat Kenntnis von dem Fall, in dem die Wissenschafts- und Forschungsfreiheit, die Urheberrechte sowie die Persönlichkeit und die berufliche Laufbahn eines Chefarztes am Zürcher Universitätsspital und Professors an de

    16.02.2011 Erledigt
  20. 10.3924 : Vorwürfe des Nationalfonds an Universität und Universitätsspital Zürich

    Ip. (Interpellation) - Vischer Daniel; Grüne Fraktion
    Wie bekanntwurde, kam es im Zusammenhang mit einem Forschungsprojekt zu einer schweren Auseinandersetzung zwischen dem Schweizerischen Nationalfonds (SNF) und der Universität Zürich sowie dem Universitätsspital Zürich. Dabei ging es im Kern darum, dass durch eine rechtswidrige Amtsenthebung des SNF-

    16.02.2011 Erledigt
  21. 10.3726 : Forschungsfinanzierung im Bereich GSK der Fachhochschulen

    Ip. (Interpellation) - Altherr Hans; FDP-Liberale Fraktion
    Mit dem Auslaufen des spezifischen Förderprogramms Do Research (Dore) zugunsten der Forschung an den Fachhochschulen (FH), namentlich in den GSK-Bereichen (Gesundheit, soziale Arbeit und Kunst), per Ende 2011 verschärft sich die Finanzierungsproblematik für die Forschung der sozialen Arbeit. Davon s

    17.11.2010 Erledigt
  22. 10.3575 : Schweizerischer Nationalfonds und Forschung mit Tierversuchen bzw. Alternativmethoden

    Ip. (Interpellation) - Graf Maya; Grüne Fraktion
    Ich bitte den Bundesrat, folgende Fragen zu beantworten: 1. Was tut der Schweizerische Nationalfonds (SNF) konkret dafür, Alternativ- bzw. Ersatzmethoden zu fördern und zu entwickeln? 2. Was tut der SNF dafür, um fehlende Fragestellungen zu Alternativen zu etablieren? 3. Wie viele und welche Tierv

    01.09.2010 Erledigt
  23. 10.3240 : Open Access und Open Archives umsetzen

    Mo. (Motion) - Pfister Theophil; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Der Bundesrat wird eingeladen, mit dem Gewicht des Geldgebers den Zielen von Open Access und Open Archives eine stärkere Unterstützung zu geben und die konsequente Umsetzung anzustreben. Die dafür notwendigen Regelungen sind zu evaluieren und die Entscheide aktiv zu vertreten. Datensicherheit, freie

    26.05.2010 Erledigt
  24. 10.109 : Förderung von Bildung, Forschung und Innovation im Jahr 2012

    BRG (Geschäft des Bundesrates)
    Botschaft vom 3. Dezember 2010 über die Förderung von Bildung, Forschung und Innovation im Jahr 2012 (BBl 2011 757)

    - Erledigt
  25. 09.3004 : Forschung und Innovation zur Bekämpfung des Konjunkturrückganges

    Po. (Postulat) - Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur SR (08.079); Ständerat
    Der Bundesrat wird ersucht, im Rahmen der Massnahmen zur Bekämpfung des Konjunkturrückgangs und insbesondere zur Stärkung der Grundlagen für einen Wiederaufschwung zu prüfen, ob es zweckmässig sei, die Forschungs- und Innovationsförderung unseres Landes rasch voranzutreiben. Dabei wären vor allem di

    25.02.2009 Erledigt
Vorherige SeiteSeite 1 von 3Nächste SeiteAnzahl Einträge: 55
Sie sind hier: Das Schweizer Parlament > Suche > Suche - Resultate