Zum Inhalt
Seite drucken

Suche - Resultate

Neue Suche RSS-Feed (25 neuste Einträge)
Vorherige SeiteSeite 1 von 5Nächste SeiteAnzahl Einträge: 118
  • Antwort/Antrag Stand
  1. 12.3275 : Kein Leistungsabbau bei der Edelmetallkontrolle

    Mo. (Motion) - Kaufmann Hans; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Der Leistungsabbau bei der schweizerischen Edelmetallkontrolle, der mit der Schliessung von Büros in Le Locle (2001) und Schaffhausen (2005) einsetzte, muss gestoppt werden, damit die schweizerische Edelmetallbranche auch weiterhin auf einer exzellenten Reputation aufbauen kann und die Wettbewerbsfä

    25.04.2012 Erledigt
  2. 11.5531 : Stellenabbau in den Empfangszentren des BFM

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Pieren Nadja; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Am Radio der italienischsprachigen Schweiz hat der Leiter des Empfangszentrums für Asylbewerber in Chiasso Alarm geschlagen. Ab 1. Januar 2012 werden in Chiasso sieben Stellen abgebaut. - Warum hat das Bundesamt für Migration diesen Entscheid getroffen, obwohl immer mehr Asylbewerber nach Chiasso ko

    Erledigt
  3. 11.5418 : Reduktion des Armeebestandes. Folgen für das Personal des VBS

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Simoneschi-Cortesi Chiara; Fraktion CVP/EVP/glp
    Nach einem Beschluss des Parlamentes soll der Bestand der Schweizer Armee von heute 190 000 auf 100 000 Mann reduziert werden. Diese Reduktion der Zahl der militärdienstpflichtigen Personen wird auch für das Personal des VBS Folgen haben, weil dadurch möglicherweise Arbeitsplätze aufgehoben werden.

    26.09.2011 Erledigt
  4. 11.4154 : Stellenabbau im Empfangszentrum für Asylbewerber und Asylbewerberinnen in Chiasso

    Ip. (Interpellation) - Pantani Roberta; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    In der Fragestunde vom 19. Dezember 2011 hat Bundesrätin Sommaruga Simonetta in der Antwort auf die Frage Pieren 11.5531, "Stellenabbau in den Empfangszentren des BFM", in Bezug auf die Situation in Chiasso erklärt, dass der geplante Abbau von sieben Stellen noch einmal überdacht wurde und man schli

    15.02.2012 Erledigt
  5. 11.3251 : Stellenreduktion von 20 Prozent innerhalb der Bundesverwaltung bis Ende 2016

    Mo. (Motion) - Brunner Toni; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Der Bundesrat wird beauftragt, innerhalb der nächsten fünf Jahre eine Stellenreduktion von 20 Prozent innerhalb der Bundesverwaltung zu bewerkstelligen.

    25.05.2011 Erledigt
  6. 11.3195 : Den Personalbestand beim Bundesamt für Landwirtschaft anpassen

    Mo. (Motion) - Kunz Josef; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Der Bundesrat wird beauftragt, innerhalb des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW) in den nächsten fünf Jahren eine Personalreduktion von 10 Prozent vorzunehmen.

    04.05.2011 Erledigt
  7. 10.5402 : Weiterbeschäftigung von Polizistinnen und Polizisten der Militärpolizei

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Robbiani Meinrado; Fraktion CVP/EVP/glp
    Dem Personal der Militärpolizei steht ein Stellenabbau bevor. Im Tessin bietet sich die Möglichkeit an, einen Teil der Polizistinnen und Polizisten bei der Kantonspolizei zu beschäftigen oder besondere Formen der Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei vorzusehen. Ich frage den Bundesrat, ob er diese

    Erledigt
  8. 10.5304 : Weniger Personal beim zivilen Zoll

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Robbiani Meinrado; Fraktion CVP/EVP/glp
    Die Tessiner Wirtschaftskreise sind über die jüngste Personalkürzung beim zivilen Zoll besorgt. Sie befürchten, dass es dadurch unausweichlich zu Leistungskürzungen oder einer Verlangsamung bei der Zollabfertigung kommt und die bereits durch die Krise gebeutelte Wirtschaft zusätzlich belastet wird.

    14.06.2010 Erledigt
  9. 10.5240 : Stellenchaos beim Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (5)

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Kiener Nellen Margret; Sozialdemokratische Fraktion
    Warum arbeiten im BIT etwa 350 Externe, die das BIT wesentlich mehr kosten als interne Mitarbeitende? Und nun sollen 45 "günstigere" Interne abgebaut werden?

    07.06.2010 Erledigt
  10. 10.5239 : Stellenchaos beim Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (4)

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Kiener Nellen Margret; Sozialdemokratische Fraktion
    - Wie kann es sein, dass es Ende 2009 im BIT noch über 300 offene Stelle gab und bereits Ende Februar 2010 über die Entlassung von 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beschlossen wurde? - Wie kam dieser Umstand zustande? - Ist die Nachfrage der BIT-Kunden nach BIT-Dienstleistungen plötzlich zusamme

    07.06.2010 Erledigt
  11. 10.5238 : Stellenchaos beim Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (3)

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Carobbio Guscetti Marina; Sozialdemokratische Fraktion
    Warum wird Erfahrung und Know-how vernichtet, indem man langjährige, kompetente und gut qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abbaut, währenddem gerade neu eingestelltes, unerfahrenes Personal nicht abgebaut wird? Es sieht so aus, als hätte man hier die Gelegenheit genutzt, um bestimmte lan

    07.06.2010 Erledigt
  12. 10.5237 : Stellenchaos beim Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (2)

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Wyss Ursula; Sozialdemokratische Fraktion
    1. Wer hat entschieden, dass Personal im Flag-Amt BIT abgebaut werden muss? Ich möchte Klarheit darüber, wer den Entscheid getroffen hat, dass die Sparziele über einen Personalabbau statt über das Budget erreicht werden sollen. In der Presse wurde dieser Sachverhalt widersprüchlich dargestellt! 2. N

    07.06.2010 Erledigt
  13. 10.5236 : Stellenchaos beim Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (1)

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Heim Bea; Sozialdemokratische Fraktion
    - Warum muss das BIT als Flag-Amt Personal abbauen und kann nicht über das Budget gesteuert werden? Flag bedeutet "Führen über Leistungsauftrag und Globalbudget". Im krassen Gegensatz zum Flag-Amt BIT sind Nicht-Flag-Ämter in dieser Sparübung in der Lage, ihre Sparziele über das Budget und nicht übe

    07.06.2010 Erledigt
  14. 10.4118 : Forderung nach weiter reichenden Konsolidierungs- und Verzichtsmassnahmen

    Mo. (Motion) - Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Der Bundesrat wird beauftragt, hinsichtlich der Finanzpläne 2013-2015 weiter reichende Konsolidierungs- und Verzichtmassnahmen zu prüfen und umzusetzen. Konkret wird der Bundesrat beauftragt, gemäss Artikel 143 Absatz 3 des Parlamentsgesetzes im Legislaturfinanzplan 2013-2015 einen Plan zu unterbrei

    23.02.2011 Erledigt
  15. 10.3827 : Bundesratsbeschluss zur Reduktion der Armeebestände

    Ip. (Interpellation) - Fluri Kurt; FDP-Liberale Fraktion
    Der Bundesrat wird ersucht, auf folgende Fragen Auskunft zu geben: 1. Wie lautet der Bundesratsbeschluss vom 26. November 2008 betreffend die Reduktion des Personalbestandes der Armee (inkl. Material) in vollem Wortlaut? 2. Warum wurde dieser Bundesratsbeschluss bis heute der Öffentlichkeit weder mi

    17.11.2010 Erledigt
  16. 10.3415 : Stellenabbau im Bundesamt für Informatik und Telekommunikation

    Ip. (Interpellation) - Schmid-Federer Barbara; Fraktion CVP/EVP/glp
    Mit dem Bundesbeschluss zum Voranschlag 2010 wurden die vom Bundesrat beantragten Personalausgaben um 1 Prozent (40 Millionen Franken) gekürzt. Eine wichtige Rolle spielte dabei die Zusicherung des Bundesrates, dass die geplante Reduktion nicht durch Stellenabbau oder Lohnkürzungen, sondern durch di

    25.08.2010 Erledigt
  17. 09.5435 : Facebook und Bundesverwaltung

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Baumann J. Alexander; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Gemäss Presseberichten sollen 25 Prozent der von den Stationen der Bundesverwaltung auf Internet übermittelten Sendungen der Privatsparte Facebook zuzuordnen sein. Dieser Verkehr soll inzwischen vom Bundesrat gesperrt worden sein. - Welche Aufgaben erwarten die Mitarbeitenden in der durch diese Mass

    Erledigt
  18. 09.3605 : Ausgaben des Bundes für Öffentlichkeitsarbeit. Kostenexplosion

    Ip. (Interpellation) - Reymond André; Fraktion der Schweizerischen Volkspartei
    Wie kürzlich der Presse zu entnehmen war, sind die Ausgaben des Bundes für Öffentlichkeitsarbeit im Jahr 2008 noch einmal deutlich gewachsen: Die Gesamtkosten erhöhten sich um 5,4 Millionen Franken (7,8 Prozent) auf insgesamt 74,6 Millionen Franken. Damit stiegen die Kosten für Öffentlichkeitsarbeit

    02.09.2009 Erledigt
  19. 08.5306 : Zollpersonal in den Grenzregionen

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Robbiani Meinrado; Fraktion CVP/EVP/glp
    An der Genfer Grenze herrscht ein Mangel an Zollpersonal, deshalb wird auch das Tessin einige Leute zur Verstärkung schicken. Diese Form der Zusammenarbeit ist zu begrüssen. Sie hat aber zur Folge, dass im Tessin - wo der Personalbestand schon in den letzten Jahren gesunken ist - noch weniger Person

    Erledigt
  20. 08.5097 : SBB Cargo. Entscheid zur Schliessung des Standortes Freiburg sofort widerrufen

    Fra. (Fragestunde. Frage) - de Buman Dominique; Fraktion CVP/EVP/glp
    1. Seit Jahren häuft SBB Cargo hohe Verluste an (2003 wurden 31 Millionen Franken ausgewiesen, 2005 waren es 166 Millionen und 2007 weitere 190 Millionen). Tragen nicht hauptsächlich der Verwaltungsrat der SBB und der Bundesrat die Verantwortung für diese Verluste, da deren Ursachen struktureller Ar

    Erledigt
  21. 08.5094 : Analysen vornehmen, nicht Personal bestrafen

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Schelbert Louis; Grüne Fraktion
    SBB Cargo ist in Nöten. - Wer sind für den Bundesrat die Verantwortlichen für die heutige Situation? - Was unternimmt der Bundesrat, dass nicht die Arbeiter die Suppe auslöffeln müssen, die ihnen Politik, Verwaltungsrat und Management eingebrockt haben? - Wie beurteilt er heute die politischen Vorga

    Erledigt
  22. 08.5078 : SBB Cargo. Massnahmen im internationalen Geschäftsbereich

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Lachenmeier-Thüring Anita; Grüne Fraktion
    Das grösste Defizit wurde bei der SBB Cargo im internationalen Geschäftsbereich eingefahren. Massnahmen im internationalen Bereich sind jedoch unklar. Mit gezielten Preiserhöhungen, Reduktion der Fremdleistungen, Einsparungen beim Einkauf usw. soll das Defizit reduziert werden: - Kennt der Bundesrat

    Erledigt
  23. 08.5073 : Erhalten der Arbeitsplätze in Bellinzona zur Förderung der Verlagerung

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Teuscher Franziska; Grüne Fraktion
    Die SBB planen, in Bellinzona Arbeitsplätze abzubauen zur Sanierung von SBB Cargo. Auf der anderen Seite gefährden die Abbaupläne von SBB Cargo die Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene, die die schweizerische Bevölkerung mehrmals beschlossen hat. - Teilt der Bundesrat die Einschätzung, dass

    Erledigt
  24. 08.5051 : SBB Cargo. Stellenabbau in Freiburg

    Fra. (Fragestunde. Frage) - de Buman Dominique; Fraktion CVP/EVP/glp
    Wie den Medien zu entnehmen war, will SBB Cargo das Kundenservicecenter in Freiburg schliessen und nach Basel verlegen. In Freiburg würden dadurch 180 Arbeitsplätze verlorengehen. 1. Billigt der Bundesrat die Haltung der SBB, die sich nicht um eine gerechte regionale Verteilung ihrer Arbeitsplätze k

    Erledigt
  25. 08.5048 : SBB Cargo

    Fra. (Fragestunde. Frage) - Cassis Ignazio; Freisinnig-demokratische Fraktion
    In Ergänzung zu den anderen Fragen, die die Tessiner Deputation zu SBB Cargo bereits gestellt hat, stelle ich dem Bundesrat folgende Fragen: 13. Nach den strategischen Zielen, die der Bundesrat für die SBB festgelegt hat, müssen die SBB auch für eine ausgewogene regionale Verteilung der Arbeitsplätz

    Erledigt
Vorherige SeiteSeite 1 von 5Nächste SeiteAnzahl Einträge: 118
Sie sind hier: Das Schweizer Parlament > Suche > Suche - Resultate