Sie ist erst die zweite Tessinerin, die den Nationalrat präsidiert: Martina Carobbio wird die Debatten nur in ihrer Muttersprache leiten. Italienisch zu sprechen sei ein Zeichen der Öffnung gegenüber anderen Minderheiten, sagt sie im Video. Während ihres gesamten Präsidialjahres wird die «höchste Schweizerin» Frauen ermuntern, sich politisch zu engagieren.

 

 

ANSICHT IM VOLLBILDMODUS AUF YOUTUBE