Wichtiger Hinweis

Seit dem 7. Mai 2021 sind Führungen durch das Parlamentsgebäude wieder möglich.

Es besteht Maskenpflicht im Parlamentsgebäude. Wir empfehlen vor dem Besuch einen Covid-Selbsttest durchzuführen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Die Parlamentsdienste bieten im 50. Jubiläumsjahr des Frauenstimm- und Wahlrechts, von Mai bis November, eine Themenführung an. Bei der Besichtigung des Parlamentsgebäudes erfahren die Besucher/innen mehr darüber, welche Rolle die Frauen in der Schweizer Demokratie bis heute eingenommen haben.

Sie werden an denselben Orten stehen, an welchen seit Jahrzenten für die politischen Rechte der Frauen gekämpft wird. Von den zahlreichen Protesten der Frauenbewegungen auf dem Bundesplatz über den Einzug der ersten Parlamentarierinnen 1971 ins Bundeshaus, bis hin zur politischen Wende anlässlich der letzten Nationalratswahlen 2019, durch welche die Vereinigte Bundesversammlung einen wichtigen Schritt hin zu einer gerechten Vertretung gemacht hat.

Protest-Aktion im Bundeshaus: Zum Auftakt der Debatte im Nationalrat über die Unterzeichnung der europäischen Menschenrechts-Konvention demonstrierten am 12. Juni 1969 Frauenrechtlerinnen auf der grossen Eingangstreppe im Bundeshaus. (Bild Keystone)

Geschichte und Zukunft der Frauenrechte

Der Rundgang ist äusserst vielseitig und vielschichtig wie die Thematik Frauenstimm- und Wahlrecht selbst. Sie erfahren, was Frauen bis heute erreicht haben und was noch zu tun bleibt auf dem Weg zur tatsächlichen Gleichstellung der Geschlechter. Aber auch historische Hintergründe, Anekdoten wie auch die Bildsprache des Parlamentsgebäudes kommen nicht zu kurz.

Würdigung der Pionierinnen des Parlaments

Während des Rundgangs wird auch auf die Plaketten der zwölf Pionierinnen des Schweizer Parlaments hingewiesen. Die Namen, Vornamen und Mandatsdauer der ersten Parlamentarierinnen sind neben den Nummern des jeweiligen Ratspultes eingraviert, an dem sie bei Amtsantritt am 29. November 1971 sassen.

Gedenkschild für Lise Girardin an ihrem ehemaligen Ratspult im Ständeratssaal. Es wurde dort am 7. März 2019 angebracht (Bild: Parlamentsdienste; Fotografin Béatrice Devènes).

Informationen und Reservation

Reservationen können nur online getätigt werden, frühestens 180 Tage vor dem geplanten Besuch.

Die Führungen sind kostenlos und dauern 90 Minuten.

Die Gruppengrösse ist auf max. 20 Personen beschränkt.

Aufgrund von Covid-19 gilt Maskenpflicht.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an folgende Mailadresse: parlamentsbesuche@parl.admin.ch

Zur Reservationsplattform für Einzelpersonen

Zur Reservationsplattform für Gruppen