Der Besucherdienst startet mit diesem Beitrag eine Serie zu Figuren, Inschriften und baulichen Besonderheiten im Parlamentsgebäude.


Das grosse Wandbild im Nationalratssaal ist ein Werk von Charles Giron aus Genf. Sein Bild «Die Wiege der Eidgenossenschaft» hat Monumentalcharakter. Es ist 12 x 5 Meter gross und zeigt im Vordergrund die Rütliwiese, im Hintergrund das Bergmassiv des kleinen und grossen Mythen sowie Schwyz, im Vordergrund den Urnersee, zudem sind die Ortschaften Brunnen und Morschach zu sehen. Auffällig ist die grosse Wolke über dem Urnersee. Bei genauerem Betrachten entdeckt man in dieser Wolke einen weiblichen Engel, der in seiner linken Hand einen goldenen Olivenzweig trägt. Mit der rechten Hand zeigt er auf die Rütliwiese. Dieser Engel symbolisiert Frieden. Bei noch genauerem Hinsehen fällt auf, dass links oben in der Seelisberg-Felswand, auf einem schmalen Vorsprung, eine graue Forelle liegt. Was hat ein Fisch hier verloren?

Wir alle kennen den Brauch des Aprilscherzes. Dieser wird in der Romandie «Poisson d’avril» (April Fisch) genannt. Natürlich kannte auch Charles Giron diesen Brauch und vermutlich handelt es sich beim Fisch in Girons Gemälde um einen kleinen Scherz des Künstlers. Die Tatsache, dass das Einweihungsdatum des Hauses ausgerechnet auf den 1. April fiel, muss ihn dazu verleitet haben, die Forelle auf den Felsvorsprung zu schmuggeln. Die Geschichte ist allerdings historisch nicht belegt.

Giron hat das Wandbild bereits Ende 1901 beendet und signiert. Er muss also den Fisch erst später hinzugefügt haben, denn das neue Bundeshaus sollte ursprünglich bereits im März eingeweiht werden. Der Termin wurde jedoch auf den 1. April verschoben. In einem Brief an einen Freund Ende Februar hat Giron geschrieben: «Heute habe ich mein Bild datiert». Da er die Jahreszahl auf dem Bild aber bereits angebracht hatte, kann angenommen werden, dass er mit dieser Aussage auf den Fisch hinweist, der eben für den 1. April steht.

In loser Folge veröffentlicht der Besucherdienst Geschichten zu Figuren, Inschriften und baulichen Besonderheiten im Parlamentsgebäude.



«Die Wiege der Eidgenossenschaft», Bild von Charles Giron im Nationalratssaal


Forelle in der Seelisberg-Felswand