In der Wandelhalle besprechen und treffen sich die Ratsmitglieder während der Sessionen, geben Interviews und empfangen Lobbyisten. Der Saal dient auch repräsentativen Zwecken; so finden hier Staatsempfänge des Bundesrates oder der Neujahrsempfang der Bundespräsidenten statt. Ab Januar 2019 laden die Parlamentsdienste die Bevölkerung regelmässig zu öffentlichen Veranstaltungen in der Wandelhalle ein, in denen Fragen rund um Parlament und Politik aufgegriffen und vertieft werden. Auftakt ins neue Gesprächsformat bildet eine dreiteilige Veranstaltungsreihe, zu der die Publikation der Zeitschrift «traverse 03/2018» im Dezember 2018 Anlass gibt. Sie befasst sich mit wichtigen Entwicklungen im schweizerischen Parlamentarismus seit dem 19. Jahrhundert und besteht aus insgesamt acht Beiträgen. Drei davon werden in der Veranstaltungsreihe vertieft behandelt.  

Frauen im Parlament


Der Eintritt in die Männerwelt 1971 und der Anpassungsdruck in der Bundespolitik
Der Beitrag von Fabienne Amlinger mit dem Titel «Am Rande des politischen Geschehens. Die ersten eidgenössischen Politikerinnen nach Annahme des Stimm- und Wahlrechts für Frauen 1971» nimmt sich dem Eintritt von Frauen ins eidgenössische Parlament an und beleuchtet damit einen Ort, an dem sich aufgrund des langanhaltenden Ausschlusses von Frauen männlich dominierte Normen, Regeln, Praktiken und Machtverhältnisse etabliert hatten. Er folgt der These, wonach die Politikerinnen beim Eintritt ins politische Feld aufgrund ihres Status als Neulinge einem starken Anpassungsdruck an die in der Bundespolitik dominanten Spielregeln ausgesetzt waren.

Programm

19.00 – 19.15

  • Begrüssung der Parlamentsdienste
  • Kurzpräsentation der Ergebnisse durch Fabienne Amlinger

19.15 – 20.30 

Podiumsdiskussion und offene Fragerunde mit

  • Marina Carobbio, Nationalratspräsidentin
  • Fabrizio Gilardi, Professor für Policy-Analyse Universität Zürich
  • Judith Stamm, Nationalrätin CVP 1986 – 1999

Moderation: Christine Hubacher, SRF Radio

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt und ist öffentlich, der Eintritt ist frei. Wir bitten Sie wegen der beschränkten Platzzahl um frühzeitige Reservation per Mail oder Telefon: pr@parl.admin.ch / 058 322 99 00.