Meine politischen Überzeugungen werde ich im Nationalrat mit Herzblut einbringen.
Als einzige bürgerliche Nationalrätin der Region Winterthur und Weinland werde ich diese Region vertreten.

Politik heisst nicht nur das langsame Bohren dicker Bretter, sondern auch sich zu exponieren. Das werde ich wie bereits als Gemeindepräsidentin von Hagenbuch auch als Nationalrätin tun.
Meine bürgerlichen Positionen messen sich am Wohl der Schweizer Bürger. In der KMU meines Vaters und später im Aufbau der Firma meines Mannes, lernte ich die immer weiter ausufernde Bürokratie kennen - die gilt es zu bekämpfen mit Föderalismus und gesundem Menschenverstand. Auch zum Wohle der Gemeinden, welche immer mehr Freiheit verlieren.

In meiner beruflichen Tätigkeit lernte ich alle Ecken der Welt kennen, und dadurch auch den Sonderfall Schweiz schätzen und respektieren. Wir müssen uns in einer eigennützigen Welt auf unsere Stärken besinnen und nicht meinen, wir müssten uns überall einbringen.
Sehr wichtig ist es, die weltweit einmalige direkte Demokratie vor der langsamen Erosion zu schützen.

Bild Therese Schläpfer