[Alt Text].

Der Nationalrat und seine Organe

Der Nationalrat vertritt die Gesamtbevölkerung und wird deshalb auch Volkskammer genannt. Er zählt 200 Mitglieder und hat eine Präsidentin oder einen Präsidenten, zwei Vizepräsidentinnen oder Vizepräsidenten, ein Büro und Kommissionen.

Alle vier Jahre finden Gesamterneuerungswahlen statt. Nach den Wahlen ernennt die Alterspräsidentin bzw. der Alterspräsident das provisorische Büro, präsidiert dieses und führt den Vorsitz im Rat, bis der neue Rat konstituiert und die neue Präsidentin oder der neue Präsident gewählt ist.

Mehr
[Alt Text].

Der Ständerat und seine Organe

Der Ständerat repräsentiert die Kantone. Er setzt sich aus 46 Vertreterinnen oder Vertretern aller Kantone zusammen.

Wie die grosse Kammer hat auch die kleine Kammer eine Präsidentin oder einen Präsidenten, zwei Vizepräsidentinnen oder -präsidenten, ein Büro und Kommissionen.

Da sich die Ständeratswahlen nach kantonalem Recht richten, kennt der Ständerat keine Gesamterneuerung und hat daher auch keine Alterspräsidentin bzw. keinen Alterspräsidenten und kein provisorisches Büro.

Mehr
[Alt Text].

Die Vereinigte Bundesversammlung und ihre Organe

Die Vereinigte Bundesversammlung besteht aus den 200 Mitgliedern des Nationalrates und den 46 Mitgliedern des Ständerates. Den Vorsitz in der Vereinigten Bundesversammlung hat die Präsidentin oder der Präsident des Nationalrates oder im Verhinderungsfall die Präsidentin oder der Präsident des Ständerates.

Auch die Vereinigte Bundesversammlung verfügt über ein Büro und Kommissionen.

Mehr
[Alt Text].

Gemeinsame Organe beider Räte

Die Büros des Nationalrates und des Ständerates bilden zusammen die Koordinationskonferenz. Die Räte verfügen zudem über gemeinsame Kommissionen und Subkommissionen (Delegationen).

Mehr
[Alt Text].

Fraktionen

Die Bundesversammlung ist politisch in Fraktionen und nicht in Parteien gegliedert. Fraktionen umfassen Angehörige der gleichen Partei oder gleichgesinnter Parteien.

Mehr
[Alt Text].

Parlamentarische Gruppen

Ratsmitglieder, die sich für einen bestimmten Sachbereich interessieren, können sich zu informellen Gruppen zusammenschliessen. Die parlamentarischen Gruppen sind keine Organe der Bundesversammlung.