Nom, PrénomPartiDate
​Alder, Fredi
​SP​26.08.2022​Fredi Alder war von 1995 bis 1999 Nationalrat für den Kanton St. Gallen und Mitglied der sicherheitspolitischen Kommission. Der Sozialdemokrat begann seine politische Karriere von 1980 bis 1988 als Bezirksschulrat und war von 1988 bis 1995 Kantonsrat. Daneben wirkte er seit 1975 als Kreisrichter am Kreisgericht Rorschach. Beruflich unterrichtete Alder an verschiedenen Lehrerseminaren.
​Pitteloud, Françoise
​SP
​07.08.2022 
​Françoise Pitteloud a été conseillère nationale de 1983 à 1991. Âgée de 32 ans lors de son entrée au Conseil national, elle en est la benjamine. Éducatrice spécialisée de formation, la Valaisanne s’engage politiquement en devenant présidente de la Jeunesse socialiste vaudoise (1975-1978), puis vice-présidente du Parti socialiste vaudois (1978-1980), et finalement membre du Grand Conseil du canton de Vaud (1981-1983). Sa carrière a notamment été marquée par son engagement en faveur des femmes, du droit d’asile et des plus défavorisés.
Stamm, Judith

​CVP
​20.07.2022
​Die frühere Luzerner CVP-Nationalrätin Judith Stamm ist 88 Jahre alt geworden. Sie prägte die Frauenpolitik in der Schweiz während Jahrzehnten. Judith Stamm wurde 1983 in den Nationalrat gewählt, den sie 1999 verliess. Ein politischer Höhepunkt war für Judith Stamm ihre Wahl 1996 zur Nationalratspräsidentin.

Bäumlin, ​Richard

​SP
​07.07.2022
​Der ehemalige Berner SP-Nationalrat und Staatsrechtsprofessor Richard Bäumlin ist 94-jährig verstorben. Bäumlin gehörte dem Nationalrat von 1979 bis 1989 an und war unter anderem Mitglied der Aussenpolitischen Kommission. Akzente setzte er insbesondere in der Entwicklungs-, Asyl- und Menschenrechtspolitik. Er engagierte sich auch für eine ökologische Landwirtschaft.
Hildbrand, Franz
CSPO/CVP-Fraktion
​07.07.2022

Der Oberwalliser Franz Hildbrand war Mitglied des Nationalrates von 1987 bis 1995 (CSPO/CVP-Fraktion). Zuvor war er Walliser Grossrat (1973–1981) und Präsident von Gampel (1981–1992). Den grössten Erfolg konnte die Walliser Delegation rund um Franz Hildbrand in Bundesbern in den frühen 1990er-Jahren feiern. Damals wurde beschlossen, den Lötschberg-Basistunnel als Teil der Netzvariante zu realisieren. Beruflich hatte er die Daniel Hildbrand AG, die Bauunternehmung seines Vaters, bereits im Alter von 22 Jahren übernommen.

Oehen, Valentin
Nationale Aktion
​02.06.2022
Der frühere Berner Nationalrat Valentin Oehen ist kurz vor seinem 91. Geburtstag verstorben. Er gehörte dem Nationalrat 1971 bis 1987 an. Schweizweit bekannt wurde Oehen in den 1970er-Jahren als Kämpfer gegen die "Überfremdung" und eine der führenden Figuren der Nationalen Aktion für Volk und Heimat (NA). Als NA-Präsident setzte sich Oehen auch für einen stärkeren Schutz von Natur und Umwelt ein.
Alder, Claudius Philipp
LDU
​20.05.2022
Claudius Philipp Alder war von 1971 bis 1983 Nationalrat für den Kanton Basel-Landschaft. Als Nationalrat gehörte er von 1980 bis 1984 als Stellvertreter der Parlamentarischen Versammlung des Europarates an und von 1973 bis 1978 war er zudem Parteivorsitzender des Landesrings der Unabhängigen.
Eng-Nemec, Franz
FDP-Liberale
​17.03.2022
Herr Franz Eng-Nemec war von 1971 bis 1987 im Nationalrat, welchen er 1982/1983 präsidierte. Neben der Tätigkeit als Chef der FDP-Fraktion sass er in verschiedenen Kommissionen, unter anderem Finanzen, Geschäftsprüfung, Aussenwirtschaft und Verkehr.
Weber, Karl
FDP-Liberale
​24.02.2022
Karl Weber wirkte 1960-64 als Gemeinderat in Schwyz und 1964-79 als freisinniger Kantonsrat. 1979-91 vertrat er den Kanton Schwyz im Nationalrat. Er war u.a. Mitglied der Kommission für soziale Sicherheit, der Geschäftsprüfungs-, Militär- und Verkehrskommission, zudem präsidierte er die Kommission für den Verfassungsartikel über die Einführung eines zivilen Ersatzdienstes. Beruflich arbeitete der Stahlhandelskaufmann im Familienbetrieb, ab 1959 als Alleininhaber und ab 1974 Verwaltungsratspräsident der Kaweba AG in Seewen.
Baumann, J. Alexander
SVP
​02.02.2022

Der frühere SVP-Nationalrat und Unternehmer J. Alexander Baumann ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Der Thurgauer war von 1995 bis 2011 im Nationalrat, Mitglied und Präsident der Kommission für Rechtsfragen und der GPK und der Gerichtskommission. Von 1988 bis 1995 gehörte er dem Thurgauer Kantonsparlament an. Zusammen mit seinem Bruder Marco führte er während Jahrzehnten den Familienbetrieb Rausch AG in Kreuzlingen.

Schüle, Kurt
FDP-Liberale​11.01.2022
Geboren am 28. August 1944, wohnhaft in Schaffhausen alt Ständerat (1991 – 1999, FDP-Liberale, SH), alt Nationalrat (1979 – 1991, FDP-Liberale, SH) ist am 11. Januar 2022 verstorben.

Kurt Schüle begann seine politische Karriere im Stadtparlament von Schaffhausen. Von 1972 bis 1986 war er Mitglied des Grossen Rates. 1979 wurde er in den Nationalrat gewählt, 1991 in den Ständerat. Dort präsidierte er die Finanzkommission und die Finanzdelegation, zudem war er Mitglied der Sicherheitspolitischen Kommission, der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen, der Staatspolitischen Kommission und der Verfassungskommission.