In der Parlamentarischen Geschäftsdatenbank Curia Vista finden Sie Angaben zu den Geschäften, die in National- und Ständerat behandelt werden, ab der 45. Legislatur, also ab Wintersession 1995 (Italienische Fassung: hängige Geschäfte ab Wintersession 2005). Abweichend von den anderen Geschäftstypen wurde die Fragestunde erst ab Wintersession 1999 in die Datenbank aufgenommen.

Die Geschäfte werden bereits vor ihrer Behandlung in den Räten in der Datenbank erfasst. Beschlüsse werden laufend ergänzt. Wenn Sie die Debatten im vollen Wortlaut nachlesen wollen, so können Sie dies im Amtlichen Bulletin tun.

 

Hilfe für die Suche

Geschäftsnummer

Einfachster und sicherster Weg, um direkt zum gesuchten Geschäft zu gelangen (zum Beispiel 01.082).

 

Struktur der Geschäftsnummern

GeschäftsnummerGeschäftstyp
(Jahr).001-189Botschaften und Berichte des Bundesrates
07.200-299Div. Parlamentsgeschäfte, wie Wahlen des Bundesrates, Bundesrichter, etc.
07.300-399Standesinitiativen
07.400-499Parlamentarische Initiativen
07.1000-1999Anfragen
07.2000-2999Petitionen
07.3000-4999Motionen, Postulate, Interpellationen
07.5000-5999Fragestunden

Sonderfall (nur im Amtl. Bulletin verwendet): 07.9001-9009

Nicht geschäftsbezogene Voten im Ratsplenum, insbesondere des Präsidiums

 

Eingereicht von 

Eingereicht vonErklärung
RatsmitgliedNur Suche nach Personen als Urheber möglich; Liste aktueller und ehemaliger Ratsmitglieder.
KommissionSuche nach Vorstössen von ständigen Kommissionen oder Delegationen von National- und Ständerat als Urheberinnen.
FraktionSuche nach Vorstössen, welche eine Fraktion als Fraktion eingereicht hat; für die Suche nach Vorstössen der Mitglieder einer Fraktion ist das Suchfeld "Fraktionsmitglieder" zu verwenden.
FraktionsmitgliedSuche nach Vorstössen aller Mitglieder einer Fraktion. Wenn Sie alle Vorstösse suchen, also sowohl die Vorstösse der Fraktionsmitglieder als auch diejenigen der Fraktion, so führen Sie am besten hintereinander zwei Recherchen durch.

 

Geschäftstyp

Möglichkeit der Suche nach bestimmten Typen von parlamentarischen Vorstössen oder nach Geschäften, die vom Bundesrat ans Parlament gelangt sind.

 

Stand der Beratungen

Möglichkeit, die Suche nach dem Stand der Beratung von Geschäften einzuschränken. Der Stand bezieht sich auf die Beratungen im Plenum, nicht in den Kommissionen.

 

StandErklärung
Motion an 2. RatMotionen, die im Erstrat angenommen wurden und somit auch im Zweitrat beraten werden müssen.
Folge gegebenParlamentarische Initiativen und Standesinitiativen, wenn ihnen grundsätzlich stattgegeben wurde und ein gesetzgeberischer Entwurf erarbeitet werden soll (sogenannte 2. Phase).
von beiden Räten behandeltGeschäfte, die sich in der Differenzbereinigung befinden.

 

Einreichungszeitraum

EinreichungsdatumErklärung
im JahrBei parlamentarischen Vorstössen handelt es sich um das Jahr der Einreichung; bei Vorlagen des Bundesrates um das Jahr, in welchem diese vom Bundesrat verabschiedet wurden.
SessionRatsmitglieder dürfen nur während den Sessionen Vorstösse einreichen. Kommissionsvorstösse, Standesinitiativen und Geschäfte des Bundesrates können jederzeit eingereicht werden.
LegislaturAb Beginn der 45. Legislatur, also ab Wintersession 1995, sind alle behandelten Geschäfte vollständig erfasst. Eine Legislatur dauert 4 Jahre, beginnt mit einer Wintersession und endet mit der Herbstsession vor den Nationalratswahlen.

 

Boole'sche OperatorenErklärung

und

Eingabe

Leerschlag

Neat Gotthard

findet nur solche Seiten, auf denen sowohl das Wort "Neat" als auch das Wort "Gotthard" vorkommen

oder

Eingabe OR

Neat OR

Gotthard

findet Seiten in denen das Wort "Neat" oder das Wort "Gotthard" vorkommt

nicht

Eingabe not

Neat not

Gotthard

findet Seiten, in denen der Begriff "Neat" vorkommt, nicht aber der Begriff "Gotthard"

 

Trunkierung

Wenn als letztes Zeichen eines Suchbegriffs ein * eingegeben wird, sucht das System nach Begriffen, die mit den eingegebenen Buchstabenfolgen enden. Beispiel: Gotthard* findet auch Gotthardtunnel, Gotthardpass, etc.

 

Geschäftssuche für Experten

Nach einer erweiterten Suche in Curia Vista wird oben links im Suchfeld der Suchcode angezeigt, der danach mit weiteren Codes kombiniert werden kann.
Beispiel:
Die Suche nach Vorstössen, eingereicht von der APK-NR, gibt den Code "PdBusinessCommittee:4" aus. Die Kombination solcher Codes ermöglicht Suchabfragen, welche über das Formular nicht möglich sind.
Beispiel:
Die Suche nach Vorstössen, eingereicht von der APK-NR oder der APK-SR, kann so codiert werden: PdBusinessCommittee:4 OR PdBusinessCommittee:17