Die Parlamentarische Verwaltungskontrolle

Die Parlamentarische Ver­wal­tungs­kontrolle (PVK) ist der Eva­luations­dienst der Bundes­versamm­lung. Sie führt im Auftrag der Geschäfts­prüfungs­kommis­sionen (GPK) Studien zur Recht­mässigkeit, Zweck­mässigkeit und Wirk­samkeit der Tätig­keiten der Bundes­behörden durch. Zudem kann die PVK auf Antrag anderer parlamen­tarischer Kommis­sionen die Wirk­samkeit von Mass­nahmen des Bundes überprüfen.

Kürzlich abgeschlossene Evaluationen

Expertenbeizug in der Bundesverwaltung:
Kurzevaluation im Rahmen einer Nachkontrolle

Der Expertenbeizug in der Bundesverwaltung wurde in den letzten Jahren klarer geregelt und transparenter. Beim Beschaffungscontrolling sind die statistischen Analysen insgesamt zweckmässig, während die vertieften Überprüfungen Mängel aufweisen. Die Expertenmandate werden nicht einheitlich erfasst und die Controlling-Berichte sind wenig aussagekräftig.

Zusammenfassung (PDF)Bericht (PDF)Medienmitteilung GPK-S

Laufende Evaluationen

Informationen zu den laufenden Evaluationen finden sich im Jahresbericht.

Informationen zu den laufenden Projekten finden sich im Jahresbericht.

Coronakrise: Nutzung der wissenschaftlichen Erkenntnisse durch das BAG

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse über das neue Coronavirus sind von entscheidender Bedeutung für die Bewältigung der Pandemie. Ziel der Evaluation ist es, zu ermitteln, ob die Verarbeitung und Berücksichtigung der wissenschaftlichen Erkenntnisse durch das Bundesamt für Gesundheit zweckmässig waren und ob diese Erkenntnisse kohärent und transparent der Öffentlichkeit kommuniziert wurden.

Mitwirkung des Parlamentes im Bereich von Soft Law

Die parlamentarischen Kommissionen müssen über wesentliche Soft-Law-Vorhaben im Bereich der Aussenpolitik informiert und konsultiert werden. Im Auftrag der Aussenpolitischen Kommissionen untersucht die PVK, ob die Mitwirkung des Schweizer Parlamentes zweckmässig ist. Zudem lässt sie einen internationalen Rechtsvergleich erstellen.

Grundwasserschutz in der Schweiz

Das Grundwasser in der Schweiz ist vielerorts belastet. Der Bund beaufsichtigt die Massnahmen der Kantone zum Schutz des Grundwassers. Die Evaluation der PVK untersucht, wie der Bund diese Aufsicht wahrnimmt und ob die Schnittstellen zur Landwirtschafts- und zur Raumplanungspolitik zweckmässig gestaltet sind.

Controlling von Offset-Geschäften

Wenn die Schweizer Armee bei einem ausländischen Anbieter Rüstungsgüter beschafft, muss sich dieser zu Kompensationsgeschäften – sogenannten Offset-Geschäften – mit der Schweizer Wirtschaft verpflichten. Mit der Evaluation untersucht die PVK, ob die Armasuisse die Geschäftsabwicklung zweckmässig überwacht.

Geschäftsverteilung bei den eidgenössischen Gerichten

Die Geschäftsverteilung und personelle Zusammenstellung der Richtergremien bei den eidgenössischen Gerichten wurden wiederholt in Frage gestellt. Ziel der Evaluation ist es, zu klären, ob die Prozesse und Instrumente zur Verteilung der Geschäfte geeignet sind, die Unparteilichkeit und Unabhängigkeit der Entscheide zu gewährleisten, und ob die geltenden Regelungen den verfassungsrechtlichen und völkerrechtlichen Anforderungen entsprechen.


Kontakt

FunktionNameTelefon / Mail
Adresse Parlamentarische Verwaltungskontrolle Parlamentsdienste
CH-3003 Bern
AuskunftT +41 58 322 97 99
pvk.cpa@parl.admin.ch
Leiterin der PVKSimone Ledermann, Dr. admin. publ.T +41 58 322 95 31
Stv. Leiter der PVKFelix Strebel, Dr. phil.T +41 58 322 94 45
Projektleiterin / EvaluatorinMarion Baud-Lavigne, MA Politique et management publicsT +41 58 322 90 46
Projektleiter / EvaluatorNicolas Keuffer, Dr. admin. publ.T +41 58 322 94 82
Projektleiter / EvaluatorRaoul Kaenzig, Dr. ès Sciences humaines et sociales T +41 58 322 90 45
​Projektleiter / EvaluatorHans-Peter ​Schaub, Dr. rer. soc.

​T +41 58 322 95 28
Wissenschaftlicher Mitarbeiter / SachbearbeiterAndreas Tobler, lic. phil. IT +41 58 322 90 43
​​Hochschulpraktikantin​Julia Lehmann,
MA in Political Science, Schweizer Politik und Vergleichende Politik
​​T +41 58 322 98 38